Köln kann mehr
alle Meldungen »

22.12.2015

Kölner Stadt-Anzeiger

Pressemeldung

Bühnendebakel ist Ärgernis des Jahres

Dr. Ulrich Wackerhagen
Bild vergrößern
Dr. Ulrich Wackerhagen
Dr. Ulrich Wackerhagen
Bild verkleinern
Dr. Ulrich Wackerhagen
Wackerhagen: Freie Szene liegt mir besonders am Herzen
Kölner Kulturpolitiker blicken in unserer Umfrage zurück und nach vorn. Klarer Fall: Den meisten Ärger machten die geplatzte Eröffnung der Bühnen und die Scheu vor der Verantwortung. Der heißeste Tipp für den Neustart der Theater am Offenbachplatz: Anno 2020. Und sonst? Das Highlight des Jahres bot Francois-Xavier Roth. Und viele Wünsche gehen an die Kölns OB Henriette Reker.

Dr. Ulrich Wackerhagen, FDP

1. Was war für Sie das größte kulturpolitische Ärgernis?

Dass keiner der Verantwortlichen die Verantwortung für den Vertrauensverlust und die enormen Kostensteigerungen beim Bühnendebakel am Offenbachplatz übernimmt. So kann es nicht weitergehen.

2. Was war für Sie das erfreulichste kulturpolitische Ereignis?

Die Bekundung von Oberbürgermeisterin Henriette Reker: "Kultur ist die Seele der Stadt."

3. Was war für Sie das kulturelle Highlight in diesem Jahr?

Der überzeugende Auftakt von Generalmusikdirektor Roth mit dem hervorragenden Gürzenich-Orchester und die Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels an den Kölner Autor Navid Kermani.

4. Worum sollte sich OB Reker neben der Bühnen-Sanierung besonders kümmern?

Henriette Reker steht für einen neuen Politikstil und eine neue Entscheidungskultur der Offenheit und Sachlichkeit. Wir brauchen überzeugendes Kulturmarketing und einen neuen Kulturentwicklungsplan.

5. Was erhoffen Sie sich von der Historischen Mitte mit den Museums-Neubauten?

Alt-OB Roters' Idee ist spannend. Erst müssen wir aber die Bühnen sanieren, die Archäologische Zone, das Stadtarchiv und die Erweiterung des Wallraf bauen, ohne in einen Nothaushalt zu geraten.

6. Was tun Sie, um die Vielfalt der Freien Szene in Köln weiter zu fördern?

Die Freie Szene in Köln liegt mir ganz besonders am Herzen, da sie außerordentlich kreativ und belebend ist. Ich fordere eine Förderung im Umfang von zehn Prozent der städtischen Kultureinrichtungen.

7. Sind Sie für eine weitere städtische Unterstützung des Acht-Brücken-Festivals?

Selbstverständlich werde ich mich nachhaltig dafür einsetzen, dass das außergewöhnliche "Acht-Brücken-Festival" weiterlebt.

8. Soll die Kreuzblume zugunsten des Mataré-Brunnens versetzt werden?

Die Kreuzblume muss vor dem Dom bleiben.

9. Ein Tipp: Ab wann spielen die Bühnen wieder am Offenbachplatz?

2019 ist möglich, wenn durch OB Reker eine neue Verantwortungsstruktur geschaffen worden ist.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Kunst und Kultur.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I