Köln kann mehr
alle Meldungen »

17.12.2015

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Sportjugend mit Friedrich-Jacobs-Preis ausgezeichnet

V.l.n.r.: Hans-Helmut Schaefer, Peter Pfeifer, Ralph Sterck und Ulrich Breite (Foto:Wieneritsch)
Bild vergrößern
V.l.n.r.: Hans-Helmut Schaefer, Peter Pfeifer, Ralph Sterck und Ulrich Breite (Foto:Wieneritsch)
V.l.n.r.: Hans-Helmut Schaefer, Peter Pfeifer, Ralph Sterck und Ulrich Breite (Foto:Wieneritsch)
Bild verkleinern
V.l.n.r.: Hans-Helmut Schaefer, Peter Pfeifer, Ralph Sterck und Ulrich Breite (Foto:Wieneritsch)
Ehrung für Projekt Mitternachtssport
Die Sportjugend Köln wurde am gestrigen Abend im Consilium des Spanischen Baus des Rathauses mit dem diesjährigen Friedrich-Jacobs-Preis ausgezeichnet. Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln ehrt damit deren Engagement für das Angebot des Mitternachtssports für Jugendliche und junge Erwachsene.

Beim Mitternachtssport handelt es sich um eine sehr niederschwellige Maßnahme der Jugendsozialarbeit. Das nächtliche Sportangebot für 16- bis 27-Jährige biete ihnen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung gerade an Wochenenden. Die Angebote finden meist freitags von 22 bis 24 Uhr statt und beinhalten Sportarten wie Fußball, Basketball, Boxen und Tanzen.

Der erste Mitternachtssport in Köln wurde 1995 durchgeführt. Mit der organisatorischen Übernahme durch die Sportjugend wurde das Angebot - bei gleichbleibender Förderung durch die Stadt - immer weiter ausgebaut. Heute sind es inzwischen 19 Maßnahmen in allen neun Stadtbezirken, denn der 1. FC Köln hat gerade die Unterstützung eines weiteren aufgenommen.

FDP-Fraktionschef Ralph Sterck erinnert an das politische Wirken des Namensgebers: "Friedrich Jacobs hat sich als Fraktionsvorsitzender der Liberalen in den 50er Jahren z.B. erfolgreich für den Erhalt des Prätoriums unter dem Spanischen Bau eingesetzt." Er war von 1969 bis 1979 Bürgermeister und in den ersten fünf Jahren sogar erster Stellvertreter des Oberbürgermeisters.

Ronald Larmann beleuchtete in einem Grußwort als stellvertretender Vorsitzender der katholischen Studentenverbindung Novesia zu Bonn einen ganz anderen Aspekt des Engagements von Friedrich Jacobs: "Itze, so sein Spitzname bei uns, hat sich seit 1931 und auch über das Verbot durch die Nazis hinweg bis ins hohe Alter für die Gemeinschaft stark gemacht."

Der Vorsitzende des Sportjugend Peter Pfeifer bedankte sich für die Auszeichnung: "Als ich davon gehört habe, dass wir den Preis bekommen, habe ich gejubelt, wie sich das im Sport gehört." Es sei schon etwas ungewöhnliches, dass eine Fraktion das ehrenamtliche Engagement würdige. Aber er habe für sich entschieden, dass die Sportjugend den Preis verdient habe.

"Die Erfolgsgeschichte des Mitternachtssports ist ohne die Sportjugend nicht denkbar. Mit dem Preis wollen wir diese vorbildliche Jugendarbeit mit und durch den Sport ehren“, erklärte FDP-Fraktionsgeschäftsführer Ulrich Breite in seiner Laudatio. Friedrich Jacobs, der immer die Jugend und den Sport gefördert habe, hätte sich über diesen Preisträger besonders gefreut.

Im Jahr 2010 hatte die FDP aus Anlass des 100. Geburtstags ihres langjährigen Fraktionsvorsitzenden und Bürgermeisters, Dr. Friedrich Jacobs, erstmals den Preis zu seinem Gedenken vergeben. Bisherige Preisträger waren das Moses-Baby-Fenster, der Butzweilerhof, die Teilinbetriebnahme Süd der Nord-Süd-Stadtbahn, das Haus des Jugendrechts und die Flora.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr
Fr., 13.10.2017 FDP: Köln digitaler, sportlicher und sauberer machen Änderungen am städtischen Haushalt 2018 Ulrich Breite, MdR
Der Geschäftsführer und Finanzpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, ... mehr
Mi., 30.08.2017 FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr

Termin-Highlights


Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I