Köln kann mehr
alle Meldungen »

07.12.2015

FDP-Landtagsfraktion NRW

Meldung

Gebauer: Rot-Grün fährt Inklusion an die Wand

Yvonne Gebauer, MdL
Bild vergrößern
Yvonne Gebauer, MdL
Yvonne Gebauer, MdL
Bild verkleinern
Yvonne Gebauer, MdL
GEW-Umfrage zur Inklusion
Die Ergebnisse einer Online-Umfrage der Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW) bestätigen die Kritik der FDP an der vollkommen unzureichenden rot-grünen Umsetzung der schulischen Inklusion in Nordrhein-Westfalen. „SPD und Grüne müssen endlich umsteuern und bei der Inklusion auf Qualität statt auf Tempo setzen“, fordert die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Yvonne Gebauer.

Das rot-grüne Vorhaben, mit unzureichender Vorbereitung und mangelnden Ressourcen an einer Vielzahl von Schulen inklusiven Unterricht zu etablieren, sei erkennbar gescheitert. „Damit Inklusion gelinge, muss Rot-Grün endlich Qualitätsstandards festlegen.“ Es bedürfe unter anderem einer stärkeren Konzentration auf Schwerpunktschulen, um Ressourcen zu bündeln und mehr Doppelbesetzungen zu ermöglichen sowie der Sicherung eines flächendeckenden Förderschulangebots; der Rechtsanspruch für Berufskollegs müsse verschoben werden, wenn wieder kein qualitativ unterlegtes Konzept vorgelegt würde.

Die Ergebnisse der GEW-Befragung reihten sich nahtlos in die massive Kritik aus Schulen und Verbänden, sogar aus der eigenen Schulverwaltung der Schulministerin an oftmals unzumutbaren Bedingungen der rot-grünen Inklusion ein. Es fehle vielfach an sonderpädagogischem Fachpersonal, an multiprofessioneller Unterstützung, an qualitativen Fortbildungen, an Doppelbesetzungen, an Räumlichkeiten, an Lehr- und Lernmitteln. Parallel werde das Förderschulangebot massiv ausgedünnt und die Qualität dort abgesenkt.

Gleichzeitig erweise sich auch die von der Schulministerin als pädagogische Innovation angepriesene sonderpädagogische Zusatzausbildung VOBASOF ohne universitäre Anbindung immer mehr als der zu erwartende Flopp. „Es ist symptomatisch für die rot-grüne Inklusionspolitik, dass die Teilnehmerzahlen an der Ausbildung zu ‚Sonderpädagogen light‘ immer stärker einbrechen. Ministerin Löhrmann hat hierzu auf FDP-Nachfrage im Schulausschuss erklärt, an Schulen ‚normalisiere‘ sich der Bedarf an Sonderpädagogen möglicherweise. Da Schulen zu Recht händeringend zusätzliche sonderpädagogische Expertise verlangen, sind solche wirklichkeitsfremden Aussagen wohl nur noch mit zunehmendem Realitätsverlust bei Rot-Grün zu erklären“, erklärt Gebauer.

Es bedürfe dringend eines deutlichen Kurswechsels, um nicht weiter die Förderbedingungen für alle Kinder zu verschlechtern. Es sei unverantwortlich, die Umsetzung der Inklusion auf dem Rücken der Lehrkräfte auszutragen. „Rot-Grün muss endlich aufhören, sich gegenüber der unisono vorgetragenen Kritik taub zu stellen. Wir reden von den Lebenschancen der Kinder. Das starre Festhalten an einer falsch umgesetzten Politik ist ein Zeichen von mangelndem Verantwortungsbewusstsein“, betont Gebauer.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I