Köln kann mehr
alle Meldungen »

12.05.2016

FDP-Stadtbezirksverband Ost

Meldung

Nächster Halt: Neubrücker Ring

Fardad Hooghoughi, Mitglied der Bezirksvertretung Kalk
Fardad Hooghoughi, Mitglied der Bezirksvertretung Kalk
Fardad Hooghoughi, Mitglied der Bezirksvertretung Kalk
Bild verkleinern
Fardad Hooghoughi, Mitglied der Bezirksvertretung Kalk
FDP unterstützt Straßenbahnanbindung
Jahrzehnte lang hat sie geruht die Idee einer direkten Bahnanbindung für Neubrück, für die seit der Grundsteinlegung vor 50 Jahren eine Trasse freigehalten wurde. Durch fehlendes Geld und die Priorität anderer Projekte geriet sie immer mehr aus dem Fokus. Nun werden die Pläne wieder aus der Schublade geholt, wie der Verkehrsausschuss des Rates in seiner letzten Sitzung beschlossen hat.

Im Bedarfsplan für das Jahr 2017 beantragt die Stadt Köln Landesmittel für einen Katalog von Ausbaumaßnahmen des Nahverkehrs. Weit oben auf der Liste steht in der ersten Priorität unter "Maßnahmen mit vordringlichem Bedarf und in Planungskompetenz der Stadt Köln" nun auch wieder die Bahnanbindung des Stadtteils Neubrück über eine Verbindungsschleife entlang des Neubrücker Rings zwischen den Linien 1 und 9. Sie soll entsprechend von der Bezirksregierung und dem Nahverkehr Rheinland dem Land als Zuschussgeber mit 14 anderen Projekten gemeldet werden.

Durch die Bahnanbindung Neubrücks sollen die Bewohnerinnen und Bewohner besser erschlossen werden und ihnen eine direkte Verbindung in Richtung Stadt geboten werden. Außerdem könnte die Wagenversorgung der Linie 9 aus dem KVB-Betriebshof in Merheim verbessert werden.

Die Planung soll fünf neue Bahnhaltestellen umfassen. Neben einem Halt zwischen den Haltestellen Merheim und Flehbachstraße auf der regulären Strecke der Linie 1 in Höhe des Gewerbegebietes Broichstraße sollen vier weitere Haltestellen der Buslinienstrecke 157 in Richtung Ostheim ersetzt werden: Wiehler Straße, Europaring Nord, Straßburger Platz und Rösrather Straße.

Wie das Betriebskonzept für Bus und Bahn nach Verwirklichung des Baus aussieht, steht noch nicht genau fest. Die Überlegungen der KVB gehen dahin, die Bahn von Norden und den Bus von Süden nach Neubrück fahren zu lassen. Aber das ist noch Zukunftsmusik, denn der Realisierungszeitraum für die Bahnspange reicht bis 2030. Die Kosten des Projektes betragen 31 Mio. Euro.

Die Freien Demokraten begrüßen die Planung. So hat Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Ratsfraktion, in den Vorgesprächen mit der Verwaltung die Wichtigkeit dieser Maßnahme unterstrichen: "Ich hoffe, dass man auch auf den anderen Ebenen die Notwendigkeit für diese Strecke sieht, um dieses Wohngebiet nach 50 Jahren endlich mit dem versprochenen Straßenbahnanschluss auszustatten."

FDP-Bezirksvertreter Fardad Hooghoughi erklärt dazu: "Diese Idee trägt nicht nur den Herausforderungen der wachsenden Stadt Köln Rechnung, sie ist auch eine echte Chance für die Attraktivität von Neubrück."


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Verkehrspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr
Kaum ein außenpolitisches Thema hat in den vergangenen Monaten solch eine starke mediale Aufmerksamkeit bekommen wie die politische ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I