Köln kann mehr
alle Meldungen »

11.11.2015

Liberale Hochschulgruppen NRW

Meldung

Latinum für gute Lehrer?

Joachim Krämer
Bild vergrößern
Joachim Krämer
Joachim Krämer
Bild verkleinern
Joachim Krämer
"Nützliche Qualifikation"
Das Latinum ist für angehende Lehrer eine nützliche Qualifikation, meint Joachim Krämer. Der Lehramststudent hält Latinkentnisse jedoch nicht für eine notwendige Bedingung, um ein Studium aufzunehmen.

Von Joachim Krämer

Latein ist die Grundlage für viele Sprachen. Nicht nur die romanischen Sprachen stammen vom Lateinischen ab und lassen sich dadurch viel leichter verstehen. Auch Sprachen wie Deutsch und Englisch lassen sich in ihrer Grammatik und Struktur durch Latein leicht erschließen. Wer sich beruflich mit Sprachen beschäftigt, hat keinen Nachteil, sondern womöglich sogar einen starken Vorteil durch intensive Lateinkenntnisse.

Was gute Lehrer ausmacht

Wer sich beruflich mit Schülern beschäftigt, hat einen großen Vorteil, wenn er nicht nur Ahnung von seinem Unterrichtsfach besitzt, sondern neben ausreichender Motivation auch über Kenntnisse in Didaktik und Pädagogik verfügt. Für angehende Lehrerinnen und Lehrer trifft selbstverständlich beides zu.

Natürlich befasst sich der Spanischunterricht mit dem grammatikalischen Aufbau dieser Sprache. Allerdings wird es für den Lehrerberuf an sich bedeutender sein, wie der Stoff vermittelt werden kann und wie umfassend die didaktische Qualifikation des Lehrers ist. Im Studium selbst ist es für angehende Lehrer sowie deren zukünftige Schüler wichtiger, dass diese Kenntnisse und Fähigkeiten im Studium erlangt werden, als dass ein Latinum – welches später ohne konkreten Nutzen bleibt – durch ein zeitaufwendiges Studium nachgeholt wird.

Latinum als zusätzliche Qualifikation

Das Latinum wiederum neben dem Abitur zur notwendigen Bedingung zu machen, um überhaupt ein Lehramtsstudium zu beginnen, schafft eine zusätzliche Hürde. Wer auf Lehramt studieren möchte, weiß dieses nicht immer schon in der 10. Klasse und wird es schwerlich haben, in der Regelstudienzeit seinen Bachelor zu absolvieren. Zeit und Raum im Studium, welcher für den Erwerb ausreichender Lateinkenntnisse aufgewandt werden muss, ist im Hinblick auf die Berufsperspektive effektiver in Didaktik und die Literatur- und Sprachwissenschaft der Fachsprache an sich investiert.

Die Bedeutung des Lateinischen als zusätzliche, freiwillige Qualifikation für das Studium und den Beruf bleibt dabei weiterhin wünschenswert und hilfreich. Ein Zwang dazu, erschließt sich jedoch nicht.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
Sa., 18.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr
Kaum ein außenpolitisches Thema hat in den vergangenen Monaten solch eine starke mediale Aufmerksamkeit bekommen wie die politische ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I