Köln kann mehr
alle Meldungen »

01.10.2015

FDP-Landtagsfraktion NRW

Meldung

Nückel: SPD und Grüne wollen stärkere Einflussnahme auf Medien

Thomas Nückel, MdL
Bild vergrößern
Thomas Nückel, MdL
Thomas Nückel, MdL
Bild verkleinern
Thomas Nückel, MdL
WDR-Gesetz
Zur Beratung des WDR-Gesetzes im Landtag von Nordrhein-Westfalen erklärt der medienpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion Thomas Nückel:

„SPD und Grüne wollen mit dem WDR-Gesetz ihre zunehmende Einflussnahme auf Rundfunk und Medien weiter fortsetzen.

Die geplante Entmachtung des Rundfunkrates als Fundament der gesellschaftlichen Kontrolle über den öffentlich-rechtlichen Rundfunk widerspricht dem Prinzip der Staatsferne und der Vielfaltssicherung bei der Aufsicht. Zunehmender Missbrauch sowie weitere Zweckentfremdungen von Beitragsmitteln drohen dadurch.

Tatsächlichen Handlungsbedarf wie die Reduzierung von Werbung und Sponsoring im Kölner WDR oder die Beschränkung kommerzieller Aktivitäten ignorieren SPD und Grüne dagegen. Dabei hatten die Regierungsfraktionen im Landtag mehrfach behauptet, für einen werbefreien öffentlich-rechtlichen Rundfunk einzutreten.

Auch die ungebremste Ausdehnung öffentlich-rechtlicher Anstalten in andere digitale Märkte soll nach dem Willen der rot-grünen Landesregierung fortgesetzt werden. Außerdem droht der Gesetzentwurf in fataler Weise die Unabhängigkeit des Grimme-Preises in Frage zu stellen. Die neue Konstruktion ist zu WDR-zentriert. Der WDR fördert sich bei Grimme selbst.

Wir brauchen mehr Medienfreiheit und -vielfalt. SPD und Grüne verfolgen mit dem WDR-Gesetz das Gegenteil. Ein Kurswechsel ist dringend erforderlich. Dafür wird sich die FDP-Fraktion im parlamentarischen Verfahren mit Nachdruck einsetzen.“

(30.09.2015)

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr
Kaum ein außenpolitisches Thema hat in den vergangenen Monaten solch eine starke mediale Aufmerksamkeit bekommen wie die politische ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I