Köln kann mehr
alle Meldungen »

24.09.2015

FDP-Landtagsfraktion NRW

Meldung

Gebauer: Gesamtkonzept für Flüchtlingskinder in Schulen notwendig

Yvonne Gebauer, MdL
Bild vergrößern
Yvonne Gebauer, MdL
Yvonne Gebauer, MdL
Bild verkleinern
Yvonne Gebauer, MdL
Lern- und Lehrmitteln oder Ganztagsangebote sind Themen
Schulministerin Löhrmann hat den Schulausschuss über den Sachstand zur Integration von Flüchtlingskindern an Schulen unterrichtet. „Die Rückmeldungen aus Schulen zeigen, dass eine stärkere Unterstützung der Schulen zwingend notwendig ist. Trotz der zusätzlichen Lehrerstellen fehlt der Landesregierung erkennbar ein Gesamtkonzept, um auf die riesige Herausforderung umfassend und langfristig zu reagieren“, kritisiert die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Yvonne Gebauer.

Zweifellos sind zusätzliche Stellen zur Beschulung von Flüchtlingskindern dringend notwendig. „Bereits im letzten Halbjahr hat sich eine klaffende Lücke abgezeichnet, die trotz Mahnungen nicht geschlossen wurde. Rot-Grün hat nicht vorausschauend agiert, deshalb verschärfen sich für viele Schulen die Bedingungen. Obwohl wir rechtzeitig gewarnt haben, hat Rot-Grün zu spät reagiert und läuft der Entwicklung hinterher“, bedauert Gebauer.

Politik und Verwaltung befinden sich zweifellos in einer hochkomplexen Situation. „Wir brauchen neben der flexiblen Reaktion zur Bewältigung zusätzlicher Personalbedarfe dringend ein Gesamtkonzept, das langfristig angelegt ist. Die Ministerin hat jedoch zu viele Fragen offengelassen“, kritisiert die Schulexpertin der FDP-Fraktion.

Gezielte frühzeitige Sprachförderung, Hilfestellungen bei Lern- und Lehrmitteln oder die Einbindung von Ganztagsangeboten sind einige Themen, die zügig in ein Gesamtkonzept einfließen müssen. „Die Kinder sind höchst unterschiedlich. Das Förderspektrum reicht von hochehrgeizigen bis zu stark traumatisierten Kindern. Unsere Lehrkräfte brauchen deshalb deutlich mehr Unterstützung“, sagt Gebauer.

Um bestmögliche Integration zu erreichen, müssten etwa die Sprachförderung und auch eine psychologische Betreuung langfristig angelegt werden. Das muss auch für frühzeitige und kontinuierliche Vermittlung politischer Bildung gelten. Alle Akteure von Lehrerverbänden über Integrationszentren, Weiterbildungsträger bis zu kommunalen Spitzenverbänden im Schulbereich müssen an einen Tisch geholt werden. „Nötig sind in kurzer Zeit greifbare und realistisch umsetzbare Ergebnisse“, erklärt Gebauer.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr
Fr., 13.10.2017 FDP: Köln digitaler, sportlicher und sauberer machen Änderungen am städtischen Haushalt 2018 Ulrich Breite, MdR
Der Geschäftsführer und Finanzpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, ... mehr
Mi., 30.08.2017 FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr

Termin-Highlights


Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I