Köln kann mehr
alle Meldungen »

07.03.2001

FDP-Ortsverband

Meldung

Kritik an Porzer City-Managern

„Das Eigenlob der City-Manager ist unangebracht“, so der Porzer Bezirksvertreter Björn Dietzel. „Manchmal habe ich mich gefragt, ob es die Herren Pagnia und Abrolat wirklich gibt, denn eine Information der Politik und somit der Mitverantwortlichen für die Entwicklung der Porzer Innenstadt hat nicht stattgefunden“, so der Liberale weiter. „Bei der einmaligen Präsentation ihrer Arbeit in der BV zeigten sich die beiden Herren nicht gerade souverän und glänzten mit Allgemeinplätzen. In der Uni wäre ich mit so einer schlechten Projektvorstellung hochkant aus dem Seminar geflogen. Denn um zu erkennen, dass es in Porz-City an einem Elektronikfachmarkt mangelt oder aber jugend-affine Angebote fehlen, brauche ich keinen City-Manager. An der Kölner Innenstadt wurde kritisiert, dass es zu wenig Fachgeschäfte und Cafes gibt. In Porz haben wir diese und beschweren uns über einen Mangel an Filialisten“, bewertet Dietzel die Porzer Lage.

„Genauso wenig ist es den City-Managern zuzurechnen, dass derzeit in der Porzer Innenstadt mit den Bauvorbereitungen für den Umbau des Parkhauses in eine moderne Shopping-Mall begonnen wird, dass die Fußgängerzone neu gepflastert und attraktiviert wird oder aber die Straßen erneuert und umgeleitet werden“.

„Die Leistung der City-Manager bestand einzig und allein darin, einen hochnotpeinlichen Folder mit der Vorstellung der Porzer Geschäfte zu erstellen, den jeder Grundschüler grafisch besser gestaltet hätte. Die andere Leistung, und diese war wirklich wichtig und bringt Porz-Mitte wahrscheinlich voran, ist, dass die Porzer Geschäftsleute wieder „besser“ miteinander reden und ihre Ideen kreativer umsetzen. Ansonsten hätten wir auf den City-Manager auch verzichten können, aber als einmaliges Projekt war es eine Erfahrung und aus den gemachten Fehlern können alle Beteiligten lernen“.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdB Reinhard Houben zum ERP-Sondervermögen

Aktuelle Highlights

Fr., 05.01.2018 Was ist 2018 geplant bei der FDP? Was werden die großen Herausforderungen in Köln? Ralph Sterck und Lorenz Deutsch
Für den neu gewählten Kreisvorsitzenden Lorenz Deutsch, MdL, und den ... mehr
Fr., 22.12.2017 FDP befürwortet Übernahme der städtischen Kliniken Houben: Uniklinik bietet Gewähr für beste medizinische Versorgung Bettina Houben
Die FDP begrüßt das Angebot der Uniklinik Köln für eine Übernahme der Städtischen Kliniken. Neben der Perspektive, Köln zu einem großen, ... mehr
Do., 21.12.2017 ‚Pulse of Europe‘ erhält Friedrich-Jacobs-Preis 2017 Hoyer: Gute europäische Geschichten erzählen Ralph Sterck und Uwe Bröking (v.l.)
Die Kölner Sektion der pro-europäischen Bürgerinitiative ‚Pulse of Europe‘ ist am Mittwochabend im Haus Unkelbach in Sülz mit dem ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 24.01.2018, 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr
TalkingPott: Was passiert in Berlin?
Volker Görzel, MdR
Mit Volker Görzel Seit der Bundestagswahl haben sehr viele Sondierungsgespräche stattgefunden, doch die von uns gewählten ...mehr

Do., 25.01.2018, 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Rheinisches Silicon Valley? - Andreas Pinkwart an der Uni Köln
Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Für seine Idee eines „Rheinischen Silicon Valley“, das der deutschen Gründer-Hauptstadt Berlin den Rang ablaufen soll, hat der neue ...mehr

So., 28.01.2018, 10:00 Uhr
Politischer Familien-Brunch
Reinhard Houben, MdB
Mit Reinhard Houben, MdB, im Zoo Für den Sonntag, 28. Januar 2018, um 10:00 Uhr haben wir unseren erfolgreichen Politischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr