Köln kann mehr
alle Meldungen »

09.09.2015

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

FDP zu Besuch bei Ströer

Begrüßung der liberalen Besuchergruppe im Foyer
Bild vergrößern
Begrüßung der liberalen Besuchergruppe im Foyer
Begrüßung der liberalen Besuchergruppe im Foyer
Bild verkleinern
Begrüßung der liberalen Besuchergruppe im Foyer
Rundgang durch Unternehmenszentrale in Sürth
Mit über 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmern hat die FDP im Rahmen ihrer Medienwerkstatt Ende Juli einen weiteren großen, in Köln ansässigen Player der Medienbranche besucht. Die Liberalen waren vom medienpolitischen Sprecher der Kölner FDP, Gerd Kaspar, eingeladen, sich vor Ort ein detailliertes Bild des Unternehmens Ströer zu machen. Alexander Stotz, COO der Ströer Media Deutschland GmbH, führte die Gäste durch den Abend.

Auf den Rundgang durch die 2003 neu errichtete Unternehmenszentrale und den Werbeträger-Park im Außenbereich in Sürth folgte eine ausführliche Präsentation über die Geschichte der Außenwerbung und die Entwicklung des Unternehmens, das nach Kriegsende mit der Plakatierung von Einfriedungszäunen an Trümmergrundstücken begann.

Heute steht eine integrierte Strategie mit der europaweiten Vermarktung konventioneller und digitaler Werbeflächen im öffentlichen Raum und sowie online im Mittelpunkt des Geschäfts. In Deutschland ist Ströer mit 230.000 Werbeflächen klar die Nummer 1. Als Megatrends erkennt Ströer die zunehmende Urbanisierung, die mobile Kommunikation mit Tablet und Smartphone sowie die Digitalisierung und richtet seine Aktivitäten entsprechend aus.

Dritter Teil der Präsentation war die "Ausschreibung Köln". Seit 01.01.2015 sind die Außenwerbeflächen in Köln unter den Anbietern JC Decaux und Ströer neu verteilt und befinden sich derzeit in der Umbauphase. Diesen Umbau will Ströer bis zum Ende des Jahres 2015 vollenden. Insgesamt wurde das Angebot von Werbeflächen in Köln deutlich reduziert.

Mit 200 neuen Mega-Lights, 300 statt über 600 Großflächen, 800 statt bisher 1100 Säulen wird die Zahl der Standorte von knapp 2000 auf 1300 reduziert werden. Im laufenden Umbauverfahren kam es bisher in nur 7 Fällen zum verkehrstechnisch bedingten Umbau von Säulen.

Im Anschluss stelle sich das Ströer-Team den vielen Fragen der Liberalen und lud abschließend noch zu Imbiss und Gesprächen in kleiner Runde ein.


vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zum Thema Plattformökonomie

Aktuelle Highlights

Fr., 04.05.2018 Aktuelle Stunde der FDP zum Stadtwerke-Skandal eröffnet Ratssitzung Auch Ost-West-U-Bahn als liberale Initiative auf Tagesordnung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Auf Antrag der FDP-Fraktion eröffnete ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP schlägt Dom-Museum für Historische Mitte vor Stadtmuseum soll im Zeughaus bleiben Pläne zur Erweiterung des Stadrtmuseums an der Zeughausstraße von 2009
Lorenz Deutsch MdL, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Köln, ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP will Ost-West-U-Bahn zur Dürener Straße verlängern Höherer Verkehrswert würde Projekt erst ermöglichen Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
In einer Pressekonferenz im Rathaus erläuterte heute Ralph Sterck, ... mehr

Termin-Highlights


Fr., 25.05.2018, 18:00 Uhr
Datenschutzstammtisch zum Start der EUDSGVO
Handeln oder Haften! Ab dem 25.5.18 gilt europaweit die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das neue ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr