Köln kann mehr
alle Meldungen »

11.07.2015

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

"An Tagen, wie diesen…"

Bild verkleinern
„…oder so“ – Die Kolumne von Maren Friedlaender
Es ist gar nicht so leicht, als Mensch bei Laune zu bleiben. Morgens um 8 Uhr im Wartezimmer beim Zahnarzt springt mich der Satz an: „Darf ich meine Mutter töten?“ Titelseite der Illustrierten „Stern“. Sowas muntert unheimlich auf. Toller Start in den Tag. Die Tageszeitung informiert mich darüber, dass die Österreicher seit Neuestem ganz progressiv vorangehen und männliche Küken in den Legebatterien jetzt nicht mehr gleich nach der Geburt töten. Das wusste ich gar nicht, dass die sofort umgebracht werden. Das ist ja grauenvoll.

Hühnerfleisch esse ich sowieso nicht. In einem Film habe ich mal gesehen, dass ein Huhn sein kurzes Leben vom Ei, über das Dasein als Küken, bis hin zur Entfederung und Enthauptung quasi nur auf dem Fließband verbringt. Von einem so unglücklichen Tier möchte ich nichts in mir haben. Die sind doch voll von Stresshormonen. Stress habe ich genug eigenen, da brauche ich nicht zusätzlich noch den Hühnerstress. Schweinefleisch nehme ich schon lange nicht mehr zu mir – wegen der ganzen Antibiotika. Im Kalbfleisch sind die auch drin – ist deshalb ebenfalls von der Speisekarte gestrichen. Und ob im Gemüse noch irgendetwas Gesundes steckt, weiß man nicht. Nach all dem künstlichen Düngen und Besprühen mit Schädlingsvernichtern.

Bio? Bei dem Wort geht bei mir gleich das Alarmlämpchen an. Ich stelle mir immer vor, wie so ein Cleverle die Zehnerpackungen Eier bei Aldi einkauft und sich, als Bauer verkleidet, auf den Biomarkt stellt. Da vertickt er die dann einzeln für 60 Cent das Stück. Weißbrot verursacht angeblich Darmkrebs (die armen Franzosen!) und Schwarzbot Blähungen, so lese ich auf der Gesundheitsseite einer Zeitschrift. Ich hatte mir doch geschworen, die Gesundheits-Rubriken auf ewig zu ignorieren. Für Hypochonder sind die der Tod.

Die T-Shirts sind von Kinderhänden in Bangladesh gefertigt. Und die prachtvollen Rosen auf dem Markt - im Zweifelsfalle aus Äthiopien, wo sie, ebenfalls von Kindern, mit Insektenvernichtungsmitteln besprüht wurden. Wie sich das auf die Entwicklung der Heranwachsenden auswirkt, möchte ich mir nicht vorstellen.

Der Stau auf dem Kölner Militärring kostet mich eine halbe Stunde. Auf der Autobahn lese ich auf einem Plakat: „Einer fährt, drei sterben.“ Ist wohl die neueste Kampagne des Verkehrsministers. Die bringt mich nicht auf frohe Gedanken. Ich sitze übrigens allein im Auto und müsste einsam aus dieser Welt scheiden. Ach ja…, - das stimmt mich nun wirklich melancholisch.

Gott sei Dank habe ich noch einen Termin beim Friseur. Ein strahlendes Brautpaar lächelt mich an.
„Märchenhochzeit“, titelt die „Bunte“. „Der schwedische Prinz und das Bikini-Model: Ihre Liebe hat gesiegt!“ Da bin ich aber froh. Kann doch noch ein guter Tag werden. Und heute Abend dann: „Kölner Lichter“!

Maren Friedlaender

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdL Lorenz Deutsch zum Haus der Landesgeschichte

Aktuelle Highlights

Fr., 02.02.2018 Finanzierung des Neubaus der Hochschule für Musik und Tanz gesichert Deutsch hatte sich für Neubau stark gemacht Lorenz Deutsch, MdL
Unmittelbar vor den Weihnachtstagen kam die erlösende Nachricht aus Düsseldorf, dass die Finanzierung des Neubauprojekts der Hochschule für ... mehr
Do., 01.02.2018 Houben zum Wirtschaftspolitischen Sprecher ernannt Bundestagsfraktion wählt Ressortsprecher Reinhard Houben, MdB
Der Kölner Abgeordnete Reinhard Houben ist zum Wirtschaftspolitischen ... mehr
Do., 25.01.2018 Sterck: Zusätzlicher Parksuchverkehr ökonomische und ökologische Belastung FDP kritisiert Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Friesenwall Ralph Sterck, MdR
Die Bezirksvertretung Innenstadt soll in der heutigen Sitzung die Verwaltung mit der Anordnung einer Fahrradstraße auf dem gesamten ... mehr

Termin-Highlights


Di., 27.02.2018, 19:00 Uhr
FreiGespräch mit Walter Klitz
„Dr. Seltsam oder: Wie Kim Jong-un lernte, die Bombe zu lieben“ Hintergründe und Perspektiven des Nordkoreakonflikts Nahezu alle ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr