Köln kann mehr
alle Meldungen »

19.05.2015

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

Kölner FDP mit zehn Delegierten dabei

Die Kölner Delegation vor der Parteitagsbühne
Bild vergrößern
Die Kölner Delegation vor der Parteitagsbühne
Die Kölner Delegation vor der Parteitagsbühne
Bild verkleinern
Die Kölner Delegation vor der Parteitagsbühne
Bundesparteitag in Berlin: Freie Demokraten fordern mehr "German Mut"
Als Wolfgang Kubicki am Freitagvormittag ans Mikrofon trat und fragte, wer denn daran geglaubt habe, dass er noch einmal einen Bundesparteitag der FDP eröffnen würde, hatte er die Lacher auf seiner Seite. Die positive Stimmung hielt bis zum Sonntagnachmittag, als der wiedergewählte Bundesvorsitzende Christian Lindner sich nach drei arbeitsintensiven Tagen bei den Delegierten für einen rundum gelungenen Parteitag bedankte.

Zunächst standen Neuwahlen auf dem Programm: der Bundesvorstand wurde neu zusammengesetzt. Uwe Barth aus Thüringen trat nicht mehr an, dafür rückte Katja Suding als stellvertretende Bundesvorsitzende in die Parteiführung auf. Marie-Agnes Strack Zimmermann und Wolfgang Kubicki wurden im Amt bestätigt.

Doch die personellen Entscheidungen prägten den Parteitag weniger als die inhaltlichen. Am Samstag wurde der Leitantrag über fünf Stunden diskutiert und am Ende auch beschlossen. In diesem fordert die FDP unter anderem die weltbeste Bildung, weniger Bürokratie und eine gesunde Finanzpolitik für Deutschland.

Für die FDP-Köln war ein weiterer Antrag, der vom Bundesvorstand eingebracht wurde, von enormer Tragweite: Es wurde eine Sonderumlage von 25 Euro pro Mitglied pro Jahr bis 2017 beschlossen. Die Bundespartei möchte mit diesem Geld vorrangig die Wahlkämpfe unterstützen, die bis zur Bundestagswahl 2017 auf die Landesverbände zukommen. So wie in Hamburg und Bremen sollen die Kampagnen dann im neuen Design bestritten werden können, ebenso soll der Wiedererkennungswert der Freien Demokraten gesteigert werden.

Der Schatzmeister der Kölner FDP, Markus Pillok, sagte dazu am Rande des Parteitages: „Einem großen Kreisverband wie Köln tut diese Abgabe natürlich besonders weh. Wir müssen uns aber nichts vormachen: wir gewinnen und verlieren in der FDP nur noch gemeinsam. Die Wahlkämpfe können nur auf dem Niveau von Hamburg und Bremen geführt werden, wenn wir alle mithelfen. Das ist die neue FDP – nur so schaffen wir es 2017 zurück in den Bundestag!"

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
Sa., 18.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr
Kaum ein außenpolitisches Thema hat in den vergangenen Monaten solch eine starke mediale Aufmerksamkeit bekommen wie die politische ...mehr
During the 2007-08 crisis, creative American officials devised more than a dozen programs to prevent financial firms from failing for lack ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I