Köln kann mehr
alle Meldungen »

18.03.2015

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

Schanzenviertel auf dem Weg zu einem Zentrum der Kreativwirtschaft

Bild verkleinern
FDP-Medienwerkstatt bei Radio Köln
Langsam trug der Paternoster die Liberale Außentruppe ins oberste Geschoss des ehemaligen Vorstandsgebäudes von Felten und Guillaume. Zwischen den alten Holzvertäfelungen und dem roten Backstein kann man die Geschichte förmlich riechen. Was von außen eher wie ein Verwaltungsgebäude eines alten Bergwerks anmutet, entpuppt sich von innen als offenes und modernes Loft. Ein typisches Zeichen dafür. wie sich das ehemals industriell geprägte Schanzenviertel zu einem neuen Zentrum der Kreativ- und Medienwirtschaft entwickelt.

Unter Leitung des medienpolitischen Sprechers der Kölner FDP, Gerd Kaspar, konnten die medieninteressierten Liberalen beim zweiten Termin der FDP-Medienwerkstatt das Thema Rundfunk in den Blick nehmen. Genauer gesagt der Radiosender, der in Köln marktführend ist! Eine bunte Gruppe von Liberalen und Freunden erhielt die Möglichkeit, hinter die Kulissen von Radio Köln zu blicken.

Begrüßt wurden die Gruppe von Chefredakteurin Claudia Schall und dem Chef vom Dienst Sven Ludwig. Nach einer kurzen Einführung zur Geschichte von Radio Köln begab man sich auf Spurensuche in den neuen Räumlichkeiten von Radio Köln. Im neuen Loft wurde der historischen Vergangenheit des Stadtbezirks Rechnung getragen und der Industriecharakter beibehalten und mit modernen Akzenten kombiniert. Das Ergebnis ist ein urban-kreativer Arbeitsraum mit viel Freiraum für kreative Köpfe.

Die Tour nahm ihren Anfang in den Redaktionsräumen und den Büros. Auch hier fiel direkt auf, dass alles sehr offen und frei gestaltet wurde. Hier wurden auch die Sendeabläufe näher erläutert. Danach ging es in die Schnitträume. Eine ungeplante und schöne Überraschung war das spontane Zusammenzutreffen mit Oberbürgermeister Roters, der einen Interviewtermin im Sender hatte. Im Anschluss bot sich die Gelegenheit, die Moderatoren Vanessa Nolte und Christian vom Hofe live bei der Arbeit zu sehen. Zum gleichen Zeitpunkt lief gerade der Radiomarathon. Um das ganze abzurunden, wurde der Gruppe auch der Serverraum des Senders gezeigt.

Nachdem die Führung beendet war, erläuterten Claudia Schall und Sven Ludwig den Aufbau, das thematische Konzept und die Struktur von Radio Köln. Der Lokalbezug steht dabei immer an erster Stelle. Wobei lokal nicht immer eine Beschränkung auf Köln bedeutet. Lokal ist, was lokal bewegt. Dies können auch durchaus überregionale Themen sein. Als größter Lokalsender in NRW war unter anderem die Finanzierung und Organisation Thema. Außerdem wurde die Arbeitsteilung mit Radio NRW und das 2-Säulen-Model erklärt. Nach diesem sehr informativen Vortrag bot sich die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Dies wurde auch zahlreich genutzt. So fragte Gerd Kaspar, ob es zukünftig auch Radio-Mediatheken geben werde und eine weitere Vernetzung von Internet und Radio angedacht sei. Dies wird natürlich in Zukunft ein großes Thema sein.

Dr. Rolf Albach fragte danach, ob der Umzug nach Mülheim etwas verändert habe. Daraufhin betonte Frau Schall, dass es eine überaus glückliche Entscheidung für Radio K öln war, vom Mediapark nach Mülheim überzusiedeln. Mülheim mit seinen vielen Kreativfirmen und dem bunten Mix an Persönlichkeiten bietet ideale Bedingungen für ein abwechslungsreiches und spannendes Radioprogramm. Am Ende des Tages waren alle von den vielfältigen Eindrücken begeistert und um viele Erfahrungen reicher. Wir freuen uns schon auf den nächsten Termin.

Torsten Tücks


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Medienpolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I