Köln kann mehr
alle Meldungen »

29.01.2015

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Will Deutsche Bahn Taxigewerbe in Köln ruinieren?

Bild verkleinern
Houben: Stadtspitze muss vermitteln
Der Verkehrspolitische Sprecher der FDP Ratsfraktion, Reinhard Houben, ist entsetzt. „Will die Deutsche Bahn das Taxigewerbe in Köln ruinieren?“, fragt Houben nach der Ankündigung der Bahn, die Taxen ab Sonntag nicht mehr auf ihrem Gelände vor dem Hauptbahnhof, dem Deutzer- und Mülheimer Bahnhof auf Fahrgäste warten zu lassen.

Hintergrund ist eine seit Monaten schwelende Auseinandersetzung über die Höhe der Jahresgebühren für die Standplätze vor den Bahnhöfen. Hier hat die Bahn ihre Forderungen exorbitant erhöht. „Das Taxigewerbe hat im Moment genug Probleme. Mindestlohn, Uber und weiter Preissteigerungen belasten die Taxiunternehmen schwer. Wir sind im Mix des ÖPNV auf leistungsfähige Taxiunternehmen angewiesen“, sagt Houben.

Jetzt ist die Verwaltung gefordert. Der Oberbürgermeister und der Stadtdirektor sind in der Pflicht. Sie müssen vermitteln! Köln als Wirtschafts- und Tourismusstandort kann es sich nicht leisten, dass Besucherinnen und Besucher einige hundert Meter laufen müssen, bevor sie ein Taxi finden.

„Oder ist dies eine neue Art der Kundenbindung der Deutschen Bahn?“, fragt Houben sarkastisch! Wenn die Bahn nicht einlenke, müsse die Stadt überlegen, welche alternativen Plätze sie den Taxen anbieten könne. Zum Beispiel gehöre wohl der Bahnhofvorplatz komplett der Bahn, wobei die Stadt ihn im restlichen Teil aber bewirtschaften dürfe.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I