Köln kann mehr
alle Meldungen »

27.01.2015

CDU-Fraktion und FDP-Fraktion

Meldung

Mehr Chancen für Kölner Handwerk

Ulrich Breite, MdR
Bild vergrößern
Ulrich Breite, MdR
Ulrich Breite, MdR
Bild verkleinern
Ulrich Breite, MdR
CDU und FDP fordern beschränkte Ausschreibungen bei städtischen Vergaben
Mit einem Antrag zur Ratssitzung am 05. Februar fordern CDU und FDP die Wiedereinführung beschränkter Ausschreibungen bei städtischen Vergaben von Bauleistungen bis zu 1 Mio. Euro. Ende 2013 hatte der für Vergaben zuständige Ausschuss (AVR) ein neues Wertgrenzenkonzept für die Vergabe städtischer Aufträge beschlossen. Das damalige Novum: Entgegen den in einem Erlass des Innenministeriums NRW beschriebenen Optionen für beschränkte Ausschreibungen verzichtete die Stadt damals auf dieses Verfahren.

Worin liegen nun die Vorteile beschränkter Ausschreibungen? Anders als bei öffentlichen Ausschreibungen kann bei einer beschränkten Ausschreibung der Bieterkreis begrenzt werden. „Dies gibt der Stadt die Möglichkeit, Bauaufträge gezielt an Kölner Unternehmen oder kleine und mittlere Betriebe aus der Region zu vergeben“, begründet CDU-Fraktionsgeschäftsführer Niklas Kienitz die Initiative. „Unser Ziel ist es, Arbeitsplätze in Köln zu erhalten und die hiesige Wirtschaft zu stärken. Doch auch für die Stadt hat eine regionale Vergabepraxis Vorteile: Jeder private Häuslebauer weiß, dass Nacharbeiten schneller und verlässlicher vorgenommen werden, wenn der Handwerker aus der Nachbarschaft kommt“, so Kienitz weiter.

„Schon der Beschluss 2013 wurde von uns nur mit großen Bauchschmerzen mitgetragen“, begründet FDP-Geschäftsführer Ulrich Breite seinen Standpunkt. „Damals hatte Stadtdirektor Guido Kahlen im AVR darauf gedrängt, dass aus rechtlichen Gründen auf beschränkte Ausschreibungen verzichtet werden müsse. Inzwischen wissen wir von der Bezirksregierung Köln, dass er sich damals geirrt hat. In dubio pro artificium gilt es, nun das Kölner Handwerk zu stärken“, ergänzt Breite.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdL Lorenz Deutsch zum Haus der Landesgeschichte

Aktuelle Highlights

Fr., 02.02.2018 Finanzierung des Neubaus der Hochschule für Musik und Tanz gesichert Deutsch hatte sich für Neubau stark gemacht Lorenz Deutsch, MdL
Unmittelbar vor den Weihnachtstagen kam die erlösende Nachricht aus Düsseldorf, dass die Finanzierung des Neubauprojekts der Hochschule für ... mehr
Do., 01.02.2018 Houben zum Wirtschaftspolitischen Sprecher ernannt Bundestagsfraktion wählt Ressortsprecher Reinhard Houben, MdB
Der Kölner Abgeordnete Reinhard Houben ist zum Wirtschaftspolitischen ... mehr
Do., 25.01.2018 Sterck: Zusätzlicher Parksuchverkehr ökonomische und ökologische Belastung FDP kritisiert Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Friesenwall Ralph Sterck, MdR
Die Bezirksvertretung Innenstadt soll in der heutigen Sitzung die Verwaltung mit der Anordnung einer Fahrradstraße auf dem gesamten ... mehr

Termin-Highlights


Di., 27.02.2018, 19:00 Uhr
FreiGespräch mit Walter Klitz
„Dr. Seltsam oder: Wie Kim Jong-un lernte, die Bombe zu lieben“ Hintergründe und Perspektiven des Nordkoreakonflikts Nahezu alle ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr