Köln kann mehr
alle Meldungen »

16.12.2014

FDP-Stadtbezirksverband Lindenthal

Meldung

Knusprige Gans, knackige Rede

Christof Rasche, MdL
Christof Rasche, MdL
Christof Rasche, MdL
Bild verkleinern
Christof Rasche, MdL
Rasche beim Gänseessen in Lindenthal
Mit rund 40 Gästen feierten die Liberalen des Stadtbezirks Lindenthal am Dienstag, den 9.12. im Landhaus Kuckuck ihr jährliches Gänseessen zur Vorweihnachtszeit. Als Ehrengast konnten sie den Parlamentarischen Geschäftsführer der FDP-Fraktion im Düsseldorfer Landtag, Christof Rasche, gewinnen. Er freute sich sehr über die Einladung „nicht nur ins Rheinland, sondern sogar nach Köln“, wie er in seiner Rede betonte. Für einen Westfalen sei das schon eine hohe Ehre.

Bodenständig, glaubwürdig und kraftvoll, eben typisch westfälisch, hielt er denn auch seine Rede, zunächst über die Arbeit der FDP im Landtag als Opposition einer mehrfach vor dem Landesverfassungsgericht gescheiterten rot-grünen Regierung. Die Landesfinanzen seien außer Kontrolle, NRW mache mehr Schulden als alle anderen Bundesländer zusammen und Hannelore Krafts Image als Kümmerin hätte schon deutliche Kratzer.

Im Bund sei Angela Merkel eher eine sozial- denn eine christdemokratische Kanzlerin und insbesondere CDU-Wähler müssten sich die Frage stellen, wo denn die Politik des haushohen Wahlsiegers erlebbar sei – angesichts von Mindestlohn, Frauenquote und Mietpreisbremse.

Für die Zukunft der FDP sieht Rasche deswegen auch alles andere als schwarz. Wenn die Liberalen Geschlossenheit zeigen und die Reformierung der FDP vorantreiben, dann werden die äußeren Umstände im Jahr der nächsten Bundestagswahl mit den vorangehenden Landtagswahlen in NRW und Schleswig-Holstein den Wiedereinzug in den Bundestag ganz sicher begünstigen. Ein schnelles Anspringen der FDP-Konjunktur schon im nächsten Jahr erwartet Rasche allerdings nicht. Die Liberalen müssten sich auch weiterhin in Geduld und Beharrlichkeit üben, auch weil die außerparlamentarische Opposition nur selten Zugang zu den nationalen Medien fände.

Gerne nahm der Westfale daher aus den Händen des Lindenthaler FDP-Vorsitzenden Mark Stephen Pohl auch eine Flasche „Widdersdorfer Korn“ entgegen. Diese süffige, eher milde Korn-Spezialität gibt es seit 1920. Sie gehörte viele Jahre zum typischen Tresen-Gedeck in kölschen Kneipen und war jahrzehntelang der Exportschlager von Widdersdorf, das erst seit 1975 zu Köln gehört.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr
Kaum ein außenpolitisches Thema hat in den vergangenen Monaten solch eine starke mediale Aufmerksamkeit bekommen wie die politische ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I