Köln kann mehr
alle Meldungen »

31.10.2014

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Standesgemäße Unterbringung der Kunst- und Museumsbibliothek

Modell für das Historische Archiv und die Kunst- und Museumsbibliothek am Eifelwall
Bild vergrößern
Modell für das Historische Archiv und die Kunst- und Museumsbibliothek am Eifelwall
Modell für das Historische Archiv und die Kunst- und Museumsbibliothek am Eifelwall
Bild verkleinern
Modell für das Historische Archiv und die Kunst- und Museumsbibliothek am Eifelwall
CDU und FDP fordern Integration ins Historische Archiv
In der Ratssitzung am 13. November 2014 fordern CDU und FDP die Rückkehr zur ursprünglichen Planung für das Historische Archiv am Eifelwall unter Einbeziehung der Kunst- und Museumsbibliothek (KMB) sowie des Rheinischen Bildarchivs. „Es wird Zeit, den Fehler der im vergangenen April von SPD und Grünen beschlossenen Alternativplanung zu korrigieren“, begründet Dr. Ralph Elster, kulturpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, die Initiative.

„Damals wurde diese Fehlentscheidung mit angeblichen Kosteneinsparungen begründet. Diese Milchmädchenrechnung gilt nur, wenn man die Raumprobleme der KMB ignoriert. Das wollen wir nicht!“, erklärt Dr. Ulrich Wackerhagen, Kulturpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion. CDU und FDP fordern die Rückkehr zu der ursprünglichen Planung des Neubaus. Nur dies entspricht der nationalen und internationalen Bedeutung der KMB und ist letztlich auch günstiger, als die derzeitige, unzureichende Zwischenlösung.

Die KMB ist eine unerlässliche Anlaufstelle für Wissenschaftler, Studierende, aber auch von Museen und kunstinteressierten Bürgern und Sammlern. Sie ist nicht nur hochfrequentiert, sondern verfügt über einen bedeutenden Bestand. Eine dezentrale Zwischenunterbringung in Lagerhallen und angemieteten Räumen ist deswegen nicht nur inadäquat, sondern auf lange Sicht auch sehr viel kostenintensiver als die ursprüngliche integrative Planung. Eine zukunftsfähige Unterbringung der KMB mit dem Rheinischen Bildarchiv lässt sich nur als integraler Bestandteil des geplanten Neubaus für das Historische Archiv garantieren.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema 'Köln kann mehr Kultur'.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdL Lorenz Deutsch zum Haus der Landesgeschichte

Aktuelle Highlights

Fr., 02.02.2018 Finanzierung des Neubaus der Hochschule für Musik und Tanz gesichert Deutsch hatte sich für Neubau stark gemacht Lorenz Deutsch, MdL
Unmittelbar vor den Weihnachtstagen kam die erlösende Nachricht aus Düsseldorf, dass die Finanzierung des Neubauprojekts der Hochschule für ... mehr
Do., 01.02.2018 Houben zum Wirtschaftspolitischen Sprecher ernannt Bundestagsfraktion wählt Ressortsprecher Reinhard Houben, MdB
Der Kölner Abgeordnete Reinhard Houben ist zum Wirtschaftspolitischen ... mehr
Do., 25.01.2018 Sterck: Zusätzlicher Parksuchverkehr ökonomische und ökologische Belastung FDP kritisiert Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Friesenwall Ralph Sterck, MdR
Die Bezirksvertretung Innenstadt soll in der heutigen Sitzung die Verwaltung mit der Anordnung einer Fahrradstraße auf dem gesamten ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 21.02.2018, 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Tech Start-Ups, Entrepreneurship and New Technologies
What makes startups more successful than others? Startup and innovations mentor Gideon Marks from California talks about topics that ...mehr

Di., 27.02.2018, 19:00 Uhr
FreiGespräch mit Walter Klitz
„Dr. Seltsam oder: Wie Kim Jong-un lernte, die Bombe zu lieben“ Hintergründe und Perspektiven des Nordkoreakonflikts Nahezu alle ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr