Köln kann mehr
alle Meldungen »

31.10.2014

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Standesgemäße Unterbringung der Kunst- und Museumsbibliothek

Modell für das Historische Archiv und die Kunst- und Museumsbibliothek am Eifelwall
Bild vergrößern
Modell für das Historische Archiv und die Kunst- und Museumsbibliothek am Eifelwall
Modell für das Historische Archiv und die Kunst- und Museumsbibliothek am Eifelwall
Bild verkleinern
Modell für das Historische Archiv und die Kunst- und Museumsbibliothek am Eifelwall
CDU und FDP fordern Integration ins Historische Archiv
In der Ratssitzung am 13. November 2014 fordern CDU und FDP die Rückkehr zur ursprünglichen Planung für das Historische Archiv am Eifelwall unter Einbeziehung der Kunst- und Museumsbibliothek (KMB) sowie des Rheinischen Bildarchivs. „Es wird Zeit, den Fehler der im vergangenen April von SPD und Grünen beschlossenen Alternativplanung zu korrigieren“, begründet Dr. Ralph Elster, kulturpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, die Initiative.

„Damals wurde diese Fehlentscheidung mit angeblichen Kosteneinsparungen begründet. Diese Milchmädchenrechnung gilt nur, wenn man die Raumprobleme der KMB ignoriert. Das wollen wir nicht!“, erklärt Dr. Ulrich Wackerhagen, Kulturpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion. CDU und FDP fordern die Rückkehr zu der ursprünglichen Planung des Neubaus. Nur dies entspricht der nationalen und internationalen Bedeutung der KMB und ist letztlich auch günstiger, als die derzeitige, unzureichende Zwischenlösung.

Die KMB ist eine unerlässliche Anlaufstelle für Wissenschaftler, Studierende, aber auch von Museen und kunstinteressierten Bürgern und Sammlern. Sie ist nicht nur hochfrequentiert, sondern verfügt über einen bedeutenden Bestand. Eine dezentrale Zwischenunterbringung in Lagerhallen und angemieteten Räumen ist deswegen nicht nur inadäquat, sondern auf lange Sicht auch sehr viel kostenintensiver als die ursprüngliche integrative Planung. Eine zukunftsfähige Unterbringung der KMB mit dem Rheinischen Bildarchiv lässt sich nur als integraler Bestandteil des geplanten Neubaus für das Historische Archiv garantieren.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema 'Köln kann mehr Kultur'.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zum Thema Plattformökonomie

Aktuelle Highlights

Fr., 04.05.2018 Aktuelle Stunde der FDP zum Stadtwerke-Skandal eröffnet Ratssitzung Auch Ost-West-U-Bahn als liberale Initiative auf Tagesordnung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Auf Antrag der FDP-Fraktion eröffnete ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP schlägt Dom-Museum für Historische Mitte vor Stadtmuseum soll im Zeughaus bleiben Pläne zur Erweiterung des Stadrtmuseums an der Zeughausstraße von 2009
Lorenz Deutsch MdL, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Köln, ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP will Ost-West-U-Bahn zur Dürener Straße verlängern Höherer Verkehrswert würde Projekt erst ermöglichen Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
In einer Pressekonferenz im Rathaus erläuterte heute Ralph Sterck, ... mehr

Termin-Highlights


Fr., 25.05.2018, 18:00 Uhr
Datenschutzstammtisch zum Start der EUDSGVO
Handeln oder Haften! Ab dem 25.5.18 gilt europaweit die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das neue ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr