Köln kann mehr
alle Meldungen »

21.03.2003

FDP-Landtagsfraktion NRW

Meldung

Engel: Polizeipräsidium Köln wird Pilotbehörde

Landtag Nordrhein-Westfalen
Landtag Nordrhein-Westfalen
Landtag Nordrhein-Westfalen
Bild verkleinern
Landtag Nordrhein-Westfalen
Innenminister folgt FDP-Vorschlag

Der innenpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Horst Engel, hat während der heutigen Aktuellen Stunde zur Kriminalitätsstatistik im Landtag Nordrhein-Westfalen Innenminister Behrens aufgefordert, endlich ein umfassendes Konzept zur Bekämpfung der Kriminalität in NRW auszuarbeiten. „Der Innenminister kann sich kein weiteres Jahr der Untätigkeit leisten. Statt zu moderieren muss er eingreifen“, so der FDP-Innenexperte. „Wir haben in NRW die höchste Zahl an Straftaten seit 21 Jahren und mit 6,39 Prozent die höchste Kriminalitätssteigerung seit 1993 zu verzeichnen.

Ein wesentlicher Faktor für die hohe Kriminalitätsrate in NRW und die niedrige Aufklärungsquote sei vor allem die falsche Aufstellung der Polizei. „Auf jeden Streifenbeamten kommen inzwischen zwei Beschäftige hinter dem Schreibtisch. Rund zwei Dutzend Polizeiwachen wurden in den letzten drei Jahren zu Anlaufstellen heruntergestuft oder ganz geschlossen. Und das obwohl die Polizei immer mehr zusätzliche Aufgaben übernehmen muss“, kritisierte Engel. Die Dramatik dieser negativen Entwicklung kennzeichne sich durch die zweistellige Zuwachsrate in Köln (10%). Engel: „In NRW wird die Kriminalität beinahe nur noch verwaltet.“

Engel begrüßte in diesem Zusammenhang ausdrücklich, dass Innenminister Behrens in die von der FDP geforderte und längst überfällige Polizeireform einsteigt und das Polizeipräsidium Köln, so wie es Engel in seiner Plenarrede gefordert hatte, zur Pilotbehörde bestimmt.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Innen- und Rechtspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 15.12.2017 Sterck: Vorschläge der Verwaltung nicht gangbar FDP kritisiert Pläne zur Umgestaltung des Ebertplatzes
Die Stadtverwaltung bleibt bei ihren Plänen, Unterführung unter dem Ebertplatz zuzumauern. Durch meterhohe Trennwände sollen die Zugänge ... mehr
Mi., 13.12.2017 Johannes Vogel zu Jamaika in Köln FDP bringt alleine Gesetz zur Stärkung der Bürgerrechte ein Ulrich Breite, Johannes Vogel und Reinhard Houben (v.l.)
Auf großes Interesse stieß der Bericht von Johannes Vogel über das Jamaika-Aus in Berlin. Über 60 Parteimitglieder kamen sogar an einem ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr

Termin-Highlights


So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

So., 14.01.2018, 15:00 Uhr
Dreikönigstreffen 2018
Dr. Joachim Stamp, MdL
Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die Ehre, Sie zum Dreikönigstreffen 2018 einzuladen. Es ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I