Köln kann mehr
alle Meldungen »

02.09.2014

FDP-Landtagsfraktion NRW

Meldung

Gebauer: Gymnasien brauchen bei G8 Unterstützung, aber kein Chaos

FDP-Landtagsfraktion NRW
Bild vergrößern
FDP-Landtagsfraktion NRW
FDP-Landtagsfraktion NRW
Bild verkleinern
FDP-Landtagsfraktion NRW
Debatte um verkürztes Abitur – Aktuelle Studie
Der Bildungsmonitor 2014 hat den verkürzten Abiturbildungsgang G8 an Gymnasien untersucht. Er belegt: Es ist sinnvoll, an dem verkürzten gymnasialen Bildungsgang festzuhalten und ihn im Detail für den Schulalltag zu verbessern. „Gymnasien brauchen keine erneuten langjährigen und kraftraubenden Umstellungsprozesse, sondern klare Unterstützung von der Landesregierung“, fordert die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Yvonne Gebauer.

Die Untersuchung des IW Köln unterstreiche, dass die Leistungen der G8-Schülerinnen und Schüler nicht schlechter sind als im G9. „Die Studie zeigt ein weiteres Mal, dass G8 erfolgreich zu bewältigen ist. Nachdem Rot-Grün vier Jahre lang keine nennenswerten Anstrengungen unternommen hat, um Gymnasien bei der Umsetzung von G8 zu unterstützen, muss Frau Löhrmann am Runden Tisch endlich für Nägel mit Köpfen sorgen. Die Schulministerin muss ihren Schlingerkurs bei G8 stoppen und sich klar zur Unterstützung der Gymnasien bekennen“, erklärt Gebauer.

Nach Ansicht der FDP-Fraktion müssten die Gymnasien durchschnittlich eine Stelle zur individuellen Förderung erhalten, statt diese Stellen abzuziehen, wie es Rot-Grün macht. Der Ganztag an Gymnasien muss deutlich ausgebaut und flexibilisiert werden, um Eltern Wahlmöglichkeiten zu sichern. Lehrpläne müssten konsequent auf Verschlankungsmöglichkeiten hin geprüft werden. Um Kindern mehr Freizeit zu ermöglichen, müssten Hausaufgaben stärker in den Schulalltag integriert werden.

„Das Gymnasium ist keine Schule für alle, sondern die Schulform für leistungsstärkere Schülerinnen und Schüler. Es soll insbesondere auf ein Hochschulstudium vorbereiten. Sollten von SPD und Grünen nicht endlich konkrete Verbesserungsmaßnahmen zur Stärkung der Gymnasien erfolgen, muss Frau Löhrmann sich die Frage gefallen lassen, ob sie wirklich ein ruhigeres Fahrwasser an Gymnasien wünscht oder nicht doch nur ihrem ideologischen Ziel „eine Schule für Alle“ folgt“, sagt Yvonne Gebauer.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr
Fr., 13.10.2017 FDP: Köln digitaler, sportlicher und sauberer machen Änderungen am städtischen Haushalt 2018 Ulrich Breite, MdR
Der Geschäftsführer und Finanzpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, ... mehr
Mi., 30.08.2017 FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr

Termin-Highlights


Sa., 18.11.2017, 16:30 Uhr
Außerordentlicher Kreisparteitag
Yvonne Gebauer, MdL
Nachwahlen zum Kreisvorstand Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Amt der Schulministerin für Nordrhein-Westfalen habe ich ...mehr

Sa., 18.11.2017, 20:00 Uhr
Besuch des Theater der Keller
"Do bess ming Stadt - Köln, eine Baustelle" Liebe Mitglieder, wie in der letzten Sitzung besprochen, freue ich mich nun zum ...mehr

Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I