Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anträge »

03.03.2009

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Strategische Weiterentwicklung der Sportstadt Köln

Die Fraktionen von CDU und FDP haben folgenden Änderungsantrag zum Antrag der SPD-Fraktion und der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen zur „Strategischen Weiterentwicklung der Sportstadt Köln“ auf die Tagesordnung des Sportausschusses am 03.03.2009 und des Finanzausschusses am 23.03.2009 setzen lassen.

Der Sportausschuss beauftragt die Verwaltung, zur strategischen Weiterentwicklung der Sportstadt Köln folgende Themenschwerpunkte konzeptionell auszuarbeiten und dem Ausschuss zur Beschlussfassung vorzulegen:

1. Finanzielle Stärkung des Vereins- und Breitensports für Kinder und Jugendliche durch die Erhöhung der Jugendbeihilfe um 400.000,- €.

2. Verzicht auf die Erhebung von Hallennutzungsgebühren zu Gunsten aller Kölner Sportvereine und der dort aktiven Mitglieder. Dies führt zu einer Entlastung der Vereine bis zu 190.000,- €.

3. Verzicht auf die Erhebung von Schwimmbadnutzungsgebühren zu Gunsten aller Kölner Sportvereine und der dort aktiven Mitglieder. Dies führt zu einer Entlastung der Vereine bis zu 150.000,- €.

4. Beleuchtete Laufstrecken für Köln. Die Verwaltung soll hierbei zusätzlich die Einbindung von Fitness Parcours als Trainings-Oasen im Grünen prüfen. Für erste Umsetzungsmaßnahmen sind 100.000,- € vorgesehen. Drittmittel sollen eingeworben werden.

5. Stärkung des Schul- und Kindergartensports, wobei die Initiative „Schule in Bewegung“ im Rahmen des Aktionsbündnisses „Gesundes Leben“ zu berücksichtigen ist. Für die Maßnahme können Projektmittel in Höhe von 80.000,- € eingesetzt werden.

6. Aktionsmodell zur Herausbildung von Köln als Kompetenzzentrum für Sportlerinnen und Sportler mit besonderer Herausforderung („challenged people“). U. a. Durchführung einer innovativen, wiederkehrenden Sportveranstaltung mit nationaler Ausstrahlung, evtl. Behindertensportfest. Hier ist einmalig ein Beitrag zu den Initialkosten in Höhe von 35.000,- € vorzusehen.

7. Durchführung eines Frauen-Fußball-Turniers mit den Kölner Partnerstädten. Als Beitrag zu den Initialkosten sind 25.000,- € vorgesehen.

8. Weiterentwicklung der Kölner Kinder-Olympiade zum Kölner Schulsportfest bzw. Kölner Kinder-Sportfest in den nichtolympischen Jahren. Als Beitrag zu den Initialkosten sind einmalig 20.000,- € vorgesehen.

Die Ergebnisse des Prozesses „Sport-Agenda 2015“ sind in dem Konzept zu berücksichtigen.

Begründung:

Im Rahmen des Haushaltsplans 2008/2009 sind 1 Million Euro für die „strategische Weiterentwicklung der Sportstadt Köln“ vom Haushaltsbündnis bestehend aus CDU, SPD und Bündnis 90 / Die Grünen beschlossen worden. Mit dem Thema „Sportleraustausch Partnerstädte“ (30.000 Euro) ist bereits ein Projekt inklusive Haushaltsmittel definiert. Mit dem vorliegenden Antrag sollen nunmehr die restlichen Haushaltsmittel inhaltlich ausgefüllt werden.

Die Forderung eines Maßnahmenprogramms als Handlungsvorgabe für die Verwaltung wird ausdrücklich begrüßt. Der von den Fraktionen der SPD und Bündnis 90 / Die Grünen vorgeschlagene Ansatz ist jedoch zu kleinteilig und lässt keine Schwerpunkte erkennen.

Die Fraktionen von CDU und FDP legen bewusst dort Akzente, wo der Vereins- und Breitensport finanziell entlastet und somit das Bürgerschaftliche Engagement gefördert werden kann. Ein deutlicher Schwerpunkt stellt die Förderung der Kinder und Jugendlichen dar. Finanzielle- und planerische Sicherheit sind hier wesentliche Aspekte und müssen allen Sporttreibenden zugänglich sein. Hinzu tritt die Belebung des nicht organisierten Sports in den Veedeln.

Das Konzept zur strategischen Weiterentwicklung des Kölner Sports muss zudem die Ergebnisse der „Sport-Agenda 2015“ berücksichtigen. Auch vor diesem Hintergrund werden nur solche Projekte unterstützt, die die Sportstadt Köln strategisch nach vorne bringen.

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdB Reinhard Houben zum ERP-Sondervermögen

Aktuelle Highlights

Fr., 05.01.2018 Was ist 2018 geplant bei der FDP? Was werden die großen Herausforderungen in Köln? Ralph Sterck und Lorenz Deutsch
Für den neu gewählten Kreisvorsitzenden Lorenz Deutsch, MdL, und den ... mehr
Fr., 22.12.2017 FDP befürwortet Übernahme der städtischen Kliniken Houben: Uniklinik bietet Gewähr für beste medizinische Versorgung Bettina Houben
Die FDP begrüßt das Angebot der Uniklinik Köln für eine Übernahme der Städtischen Kliniken. Neben der Perspektive, Köln zu einem großen, ... mehr
Do., 21.12.2017 ‚Pulse of Europe‘ erhält Friedrich-Jacobs-Preis 2017 Hoyer: Gute europäische Geschichten erzählen Ralph Sterck und Uwe Bröking (v.l.)
Die Kölner Sektion der pro-europäischen Bürgerinitiative ‚Pulse of Europe‘ ist am Mittwochabend im Haus Unkelbach in Sülz mit dem ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 24.01.2018, 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr
TalkingPott: Was passiert in Berlin?
Volker Görzel, MdR
Mit Volker Görzel Seit der Bundestagswahl haben sehr viele Sondierungsgespräche stattgefunden, doch die von uns gewählten ...mehr

Do., 25.01.2018, 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Rheinisches Silicon Valley? - Andreas Pinkwart an der Uni Köln
Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Für seine Idee eines „Rheinischen Silicon Valley“, das der deutschen Gründer-Hauptstadt Berlin den Rang ablaufen soll, hat der neue ...mehr

So., 28.01.2018, 10:00 Uhr
Politischer Familien-Brunch
Reinhard Houben, MdB
Mit Reinhard Houben, MdB, im Zoo Für den Sonntag, 28. Januar 2018, um 10:00 Uhr haben wir unseren erfolgreichen Politischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr