Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anfragen »

16.02.2009

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

"Raucher-Razzia" in den KölnArcaden

Die FDP-Fraktion hat folgende Anfrage auf die Tagesordnung der kommenden Sitzung des Ausschusses für allgemeine Verwaltung und rechtsfragen setzen lassen.

Am 18.12.2008 berichtete der EXPRESS über eine sog. „Raucher-Razzia“ in den KölnArcaden. Mehrere Mitarbeiter des Ordnungsamtes „in Mannschaftsstärke“ haben danach in der Segafredo-Espresso-Bar der Arcaden von jedem Raucher 35,- € wegen eines Verstoßes gegen das Nichtraucherschutzgesetz verlangt. Dies verursachte offenbar erhebliche Unruhe (ein Augenzeuge wurde mit den Worten zitiert: „Hier wird es gleich handgreiflich!“). Am 05.01.2009 vermeldete der EXPRESS dann, das Ordnungsamt habe mitgeteilt, dass lediglich im Stehen ab einem Meter Entfernung von der Theke der Bar geraucht werden dürfe. In diesem Zusammenhang hat die FDP-Fraktion folgende Fragen an die Verwaltung:

1. Auf welcher konkreten Rechtsgrundlage des Nichtraucherschutzgesetzes beruhte die Aktion des Ordnungsamtes und sind vor Ort von den angesprochenen Rauchern 35,- € Bußgeld entrichtet worden?

2. Inwieweit wurde vor der Überprüfung der Espresso-Bar mit dem Center-Management Kontakt aufgenommen und wie war das Ergebnis?
Falls keine Kontaktaufnahme erfolgte, warum nicht?

3. Wie ist die Situation in anderen Einkaufszentren? Über das Center in Chorweiler berichtete der EXPRESS zum Beispiel, dort sei das Rauchverbot vom Centerbetreiber wieder aufgehoben worden.

4. Sind inzwischen Ordnungsverfügungen erlassen worden? Falls ja, haben die Center-Betreiber dagegen Klage erhoben?

5. Wie beurteilt die Verwaltung die aktuelle Rechtslage vor dem Hintergrund des Urteils des Bundesverfassungsgerichtes vom 30.07.2008, insbesondere:

• Handelt es sich bei Einkaufszentren nach Meinung der Verwaltung um „geschlossene Räume“?

• Wie beurteilt die Verwaltung die Einschätzung, dass Einkaufszentren als private Betriebe gelten, in denen das Nichtraucherschutzgesetz nicht anwendbar ist?

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 15.12.2017 Sterck: Vorschläge der Verwaltung nicht gangbar FDP kritisiert Pläne zur Umgestaltung des Ebertplatzes
Die Stadtverwaltung bleibt bei ihren Plänen, Unterführung unter dem Ebertplatz zuzumauern. Durch meterhohe Trennwände sollen die Zugänge ... mehr
Mi., 13.12.2017 Johannes Vogel zu Jamaika in Köln FDP bringt alleine Gesetz zur Stärkung der Bürgerrechte ein Ulrich Breite, Johannes Vogel und Reinhard Houben (v.l.)
Auf großes Interesse stieß der Bericht von Johannes Vogel über das Jamaika-Aus in Berlin. Über 60 Parteimitglieder kamen sogar an einem ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr

Termin-Highlights


So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

So., 14.01.2018, 15:00 Uhr
Dreikönigstreffen 2018
Dr. Joachim Stamp, MdL
Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die Ehre, Sie zum Dreikönigstreffen 2018 einzuladen. Es ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I