Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Beschlüsse der Ratsgremien »

18.02.2002

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Ausweitung des KLASSE-Projektes

Der Ausschuss für Schule und Weiterbildung hat auf Antrag der Fraktionen von CDU und FDP folgenden Beschluss gefasst:

Die Verwaltung wird beauftragt,
1. Einen aktuellen Projektsachstand zum KLASSE–Projekt vorzulegen, in dem die Ursache und der Umfang für Kostenreduzierungen / Einsparungen seit Beginn des Projektes bis heute dargestellt werden.
2. Die Rahmenbedingungen in der Zusammenarbeit zwischen Schulverwaltungsamt und Gebäudewirtschaft mit dem Ziel zu optimieren, für alle Beteiligten (inkl. der Schulen) ein nachvollziehbares und vereinfachtes Kontrollsystem zur Ergebniserfassung zu erarbeiten, das den Verwaltungsaufwand deutlich reduziert und für die am Projekt beteiligten Schulen eine beschleunigte Mittelüberweisung sicherstellt.
3. Anhand eines abzuarbeitenden Zeit-/Maßnahmenkataloges (auf der Basis des vorgenannten Kontrollsystems zur Ergebniserfassung) für investive und geringinvestive Maßnahmen eine Vergleichbarkeit zwischen neueren, alten bzw. sanierten Schulen zu schaffen, um keine der teilnehmenden Schulen in der Möglichkeit zur Umsetzung von energieeinsparenden Maßnahmen zu benachteiligen.
4. Ein Konzept dafür zu erstellen, ob die Ausweitung des KLASSE–Projektes auf den Bereich „Wasser“ und alternativ ebenfalls auf den Bereich „Müll“ (unter Einbeziehung der AWB) möglich und sinnvoll ist und dem Ausschuss kurzfristig zur Entscheidung vorzulegen.
5. Dem Ausschuss in einer der nächsten Sitzungen die Ergebnisse zu Ziffer 1–4 vorzulegen und in der Konsequenz Initiativen zu ergreifen, um die Zahl der am Projekt teilnehmenden Schulen unter dann optimierten Rahmenbedingungen deutlich zu erhöhen.

Begründung:
Die Schulsanierung schreitet in Köln mit großen Schritten voran. Sanierte und neuere Schulen haben aber beim KLASSE-Projekt andere Vorraussetzungen als ältere Schulen. Schon deshalb muss eine stärkere Verzahnung mit der Gebäudewirtschaft erfolgen. Die erzielten positiven Ergebnisse beim KLASSE–Projekt dürfen im übrigen nicht von neuen Verwaltungskosten „aufgefressen“ werden, sondern schnellstmöglich den engagierten Schülerinnen und Schülern für Schulprojekte zugute kommen. Deshalb muss die Intensivierung der Projektausweitung – schon jetzt haben sich zusätzlich zu den 11 Schulen aus dem Pilotprojekt neue Schulen gemeldet – mit einer Verwaltungsvereinfachung einhergehen, damit der Personalaufwand nicht gesteigert werden muss und die Mittel schneller fließen. Die thematische Ausweitung des KLASSE–Projektes auf weitere kosteneinsparende Bereiche wie z.B. Wasser (z.B. bei Toilettenspülung) und Müll erscheint nach den positiven Erfahrungen im Bereich Energieeinsparung sinnvoll und in der Konsequenz logisch.

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 15.12.2017 Sterck: Vorschläge der Verwaltung nicht gangbar FDP kritisiert Pläne zur Umgestaltung des Ebertplatzes
Die Stadtverwaltung bleibt bei ihren Plänen, Unterführung unter dem Ebertplatz zuzumauern. Durch meterhohe Trennwände sollen die Zugänge ... mehr
Mi., 13.12.2017 Johannes Vogel zu Jamaika in Köln FDP bringt alleine Gesetz zur Stärkung der Bürgerrechte ein Ulrich Breite, Johannes Vogel und Reinhard Houben (v.l.)
Auf großes Interesse stieß der Bericht von Johannes Vogel über das Jamaika-Aus in Berlin. Über 60 Parteimitglieder kamen sogar an einem ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr

Termin-Highlights


So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

So., 14.01.2018, 15:00 Uhr
Dreikönigstreffen 2018
Dr. Joachim Stamp, MdL
Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die Ehre, Sie zum Dreikönigstreffen 2018 einzuladen. Es ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I