Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Beschlüsse der Ratsgremien »

10.02.2009

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Optimierung der Koordination von Schulbaumaßnahmen

Die Fraktionen von CDU, SPD, Grünen und FDP haben folgenden Antrag in die Tagesordnung der Ratssitzung am 10.02.2009 aufnehmen lassen, der so beschlossen wurde.

Beschluss:

Der Rat der Stadt Köln beauftragt die Verwaltung, die organisatorischen Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass die Koordination von Bau- und Sanierungsmaßnahmen im Schulbereich optimiert wird.
Hierzu soll jeder Schule umgehend der/die zuständige Objektbetreuer/-betreuerin in ausreichendem Maß bekannt gemacht werden, z.B. durch Veröffentlichung im Internet und Aushang im Schulsekretariat (Name, Telefonnummer), damit auch die Eltern erkennen können, wer Ansprechpartner/-partnerin ist. Des Weiteren soll den Schulen die Möglichkeit eingeräumt werden, diese Informationen auch an die Elternvertretungen weiterzugeben.
Zudem soll sichergestellt werden, dass zumindest einmal pro Monat ein Treffen zwischen Objektbetreuung und Schule, u.U. unter Einbindung der Elternvertretung, erfolgt, um anstehende Probleme und deren Lösungen zu besprechen.
Die offenen Stellen bei der Gebäudewirtschaft zur Realisierung der Bauprojekte müssen nicht nur haushaltstechnisch zur Verfügung gestellt und ausgeschrieben werden, sondern es sollten auch finanzielle Anreize - sofern tarifrechtlich möglich - gegeben werden.

Begründung:

Sowohl die Gebäudewirtschaft der Stadt Köln als auch das Schulverwaltungsamt haben mit der Schulsanierung als auch dem OGTS-Ausbau in den letzten Jahren eine immensen Kraftakt geleistet. Mit dem Ausbau des Ganztagsunterrichts an den weiterführenden Schulen, der umfangreichen Sanierung der Toilettenanlagen sowie den zusätzlichen Maßnahmen aus dem anstehenden Konjunkturpaket II stehen beide Verwaltungsstellen weiterhin vor gewaltigen Herausforderungen.

Daher ist es besonders wichtig, die organisatorische Zusammenarbeit aller beteiligten Verwaltungsstellen zu optimieren und Verfahrensschritte zu beschleunigen.

Für die Zukunft gilt es nun, verwaltungsintern die erforderlichen Maßnahmen und Notwendigkeiten der zahlreichen Schulbaumaßnahmen verstärkt abzustimmen und den Kontakt zu den Schulen zu optimieren.
Zudem muss bei der Einstellung der notwendigen Verwaltungskräfte und Ingenieurstellen der gesetzliche Rahmen zur Personalgewinnung z. B. im TvÖD voll ausgeschöpft werden.

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 13.10.2017 FDP: Köln digitaler, sportlicher und sauberer machen Änderungen am städtischen Haushalt 2018 Ulrich Breite, MdR
Der Geschäftsführer und Finanzpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, ... mehr
Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I