Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anfragen »

03.04.2008

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Projektdossier der Archäologischen Zone

Die FDP-Fraktion hat folgende Anfrage auf die Tagesodnung des kommenden Kulturausschusses setzen lassen.

Die Archäologische Zone ist als Teilprojekt Bestandteil der regionale2010. Dieses Strukturprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen erlaubt die Förderung dieses Vorhabens mit bis zu 80% aus Landesmitteln. Für eine Förderzusage durch die Regionale-Agentur in diesem Umfang ist das Erreichen des sogenannten A-Stempels erforderlich. Die Stadt Köln muss dafür ein Projektdossier entwickeln, das sehr konkrete Anforderungen erfüllen muss. Die inhaltlichen Aspekte des Projektes werden dazu seit einiger Zeit im wissenschaftlichen Beirat diskutiert und scheinen nun bald in abgestimmter Form vorgelegt werden zu können.

Die wirtschaftlichen Aspekte werden allerdings von der regionale2010 mit ebenso großer Wichtigkeit gewertet. Gefordert werden von der Stadt Köln eine Gesamtfinanzierungsübersicht für die Phase der Projektumsetzung sowie ein Wirtschaftsplan für den Betrieb der fertig gestellten Archäologischen Zone. Die entsprechenden Unterlagen fehlen bislang, sicher auch weil wesentliche Voraussetzungen (Wettbewerbsergebnis) noch nicht geklärt sind. Allerdings ist für die Umsetzung des Projektes das Erreichen des A-Stempels zum Ende dieses Jahres erforderlich.

Vor diesem Hintergrund bitten wir um die Beantwortung folgender Fragen:

1. Welche Stellen der Verwaltung sind an der Bearbeitung dieser komplexen Anforderungen beteiligt und wie wird dieser Prozess koordiniert?

2. Wann werden die Übersicht zur Gesamtfinanzierung und der Wirtschaftsplan vorgelegt?

3. Welchen Beratungs- oder Beschlussbedarf sieht die Verwaltung für die Gremien des Rates der Stadt Köln, insbesondere mit Blick auf den Wirtschaftsplan, vor?


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Kunst und Kultur.

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 15.12.2017 Sterck: Vorschläge der Verwaltung nicht gangbar FDP kritisiert Pläne zur Umgestaltung des Ebertplatzes
Die Stadtverwaltung bleibt bei ihren Plänen, Unterführung unter dem Ebertplatz zuzumauern. Durch meterhohe Trennwände sollen die Zugänge ... mehr
Mi., 13.12.2017 Johannes Vogel zu Jamaika in Köln FDP bringt alleine Gesetz zur Stärkung der Bürgerrechte ein Ulrich Breite, Johannes Vogel und Reinhard Houben (v.l.)
Auf großes Interesse stieß der Bericht von Johannes Vogel über das Jamaika-Aus in Berlin. Über 60 Parteimitglieder kamen sogar an einem ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr

Termin-Highlights


So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

So., 14.01.2018, 15:00 Uhr
Dreikönigstreffen 2018
Dr. Joachim Stamp, MdL
Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die Ehre, Sie zum Dreikönigstreffen 2018 einzuladen. Es ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I