Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anträge »

17.01.2008

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Weiterentwicklung des Bäderkonzeptes

Manfred Wolf, MdR ist Vorsitzender des Sportausschusses
Manfred Wolf, MdR ist Vorsitzender des Sportausschusses
Manfred Wolf, MdR ist Vorsitzender des Sportausschusses
Bild verkleinern
Manfred Wolf, MdR ist Vorsitzender des Sportausschusses
Antrag für den Sportausschuss

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln hat gemeinsam mit der CDU- Fraktion folgenden Änderungsantrag auf die Tagesordnung des Sportausschusses setzen lassen.

Beschluss:

Der Beschlusstext der unter TOP 6.2 dem Sportausschuss zur Entscheidung vorgelegten Beschlußvorlage wird wie folgt geändert:

Die notwendigen Sanierungsmaßnahmen im Hallenbad Rodenkirchen, die nach Berechnung der KölnBäder GmbH laut Verwaltungsmitteilung (Vorlage-Nr. 5191/2007) 2,4 Mio. Euro betragen, werden unverzüglich vorgenommen und das Hallenbad von der KölnBäder GmbH weiterbetrieben. Kurzfristig wird im Rodenkirchenbad ein Beirat installiert, der in die Sanierung und Attraktivierung des Bades von Beginn an einzubinden ist.

Begründung:

Die engagierte, teilweise in der Öffentlichkeit geführte Diskussion über die Zukunft der Bäderlandschaft in Köln hat einerseits deutlich gemacht, welche Bedeutung die Bäder für die Bürgerinnen und Bürger, für die Vereine und für die Schulen haben. Andererseits hat die Diskussion eindrucksvoll gezeigt, dass die voreiligen Beschlüsse durch Schließung der bekannten Bäder ebenso falsch waren, wie die Idee, die von der Schließung betroffenen Bäder in „Bürgerbäder“ umzuwandeln.

Dieser Beschluss von Rot-Grün hatte sich sehr schnell als Mogelpackung erwiesen und konnte die vorangegangenen realitätsfremden Beschlüsse von Rot-Grün nicht mehr kaschieren.

CDU und FDP haben sich immer dafür ausgesprochen, die neuen bzw. sanierten und erweiterten Bäder Pistorhof, Lentstraße, Zollstock und Stadionbad zuerst in den „Echtbetrieb“ zu nehmen und dann nach einer Bestandsaufnahme der neuen Situation entsprechende Beschlüsse zur Zukunft der in der Diskussion befindlichen Bäder zu fassen.

Da es jedoch beim Hallenbad in Rodenkirchen nicht nur einen dringenden Sanierungsbedarf gibt, sondern es auch auf Grund der derzeitigen und zukünftigen Strukturen im Bereich „öffentliches Schwimmen“, „Schulschwimmen“ und „Vereinsschwimmen“ schon heute den Nachweis gibt, dass gerade dieses Bad auch nach der Inbetriebnahme der „neuen“ Bäder einen festen Platz in der Kölner Bäderlandschaft haben muss, sind die Sanierungsarbeiten hier unverzüglich durchzuführen. Verbunden mit entsprechenden Attraktivierungsmaßnahmen wird das Rodenkirchenbad ganz sicher auch langfristig in vielerlei Hinsicht ein erfolgreiches Bad bleiben.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Sportpolitik.

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I