Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Beschlüsse der Ratsgremien »

22.01.2002

FDP in der Bezirksvertretung Porz

Liberale Initiativen in der Bezirksvertretung Porz

Auf Initiative der FDP in der Bezirksvertretung Porz hat die Bezirksvertretung folgende Beschlüsse gefasst.

Historisches Archiv
Beschluss: Die Bezirksvertretung Porz bittet die Verwaltung, eine Vorlage für die zuständigen Ausschüsse zu erstellen, durch die die Betreuung der Außenstelle des Historischen Archivs in Porz auch nach Mai 2002 erhalten bleibt.
Begründung: Ende Mai 2002 geht der Porzer Archivar Gebhard Aders-Albert in den Ruhestand. Jedoch ist die Stelle seit Jahren mit einem "kw"-Vermerk versehen. Damit die Außenstelle des Historischen Archivs auch in Zukunft arbeitsfähig bleibt und sich weiterhin ein Fachmann um die jährlich von Bürgern begehrten Auskünfte aus den Porzer Liegenschafts-, Bauordnungs- und Schulakten kümmert, ist eine weitere Besetzung des Postens unerlässlich, da nicht alle Anfragen zu historischen Themen von den verbleibenden Hilfskräften beantwortet werden können oder die fachlich richtigen Auskünfte gegeben werden. Fataler wäre jedoch die Auswirkung auf die Stadtgeschichtsforschung. Auch in Zukunft muss der BV Porz und auch der Stadt Köln an der Fortsetzung der Jahrbuchreihe gelegen sein. Durch die Besetzung der Außenstelle mit einer Fachkraft wird wahrscheinlich auch auf freiwilliger Basis die Schriftleitung und Geschäftsführung des Vereins übernommen. Es darf nicht sein, dass der Verein im 50. Jahr seiner Geschichte, aufhört zu existieren. Es gibt bereits jetzt interessierte und Qualifizierte junge Bewerber für diese Stelle.

Ampel Kölner Straße/Porzer Ringstraße
Beschluss: Die Bezirksvertretung Porz bittet die Verwaltung, die Ampel an der Kreuzung Kölner Straße / Porzer Ringstraße verkehrsabhängig zu schalten.
Begründung: Derzeit schaltet diese Ampel leider häufig ohne ersichtlichen Grund auf „Rot“ und sorgt für Frust unter den unnötig wartenden Autofahrern. Ferner ist das Anhalten und Gasgeben wirtschaftlich und ökologisch unsinnig.

Bereitstellung von Friedhofsflächen für Muslime
Beschluss: Die Bezirksvertretung Porz beauftragt die Verwaltung, auf zumindest einem im Stadtbezirk gelegenen städtischen Friedhof einen Bereich für die Bestattung von Muslimen auszuweisen.
Begründung: Bei in Köln wohnenden Moslems besteht zunehmend der Wunsch, eine Möglichkeit zu haben, Verstorbene in Deutschland nach islamischem Ritus auf zusammenhängenden Bereichen eines nahegelegenen Friedhofs zu bestatten. Diesem Wunsch möchte die FDP durch diesen Antrag nachkommen.


Hier geht es zu der entsprechenden Meldung.

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Di., 05.12.2017 Sterck: Autofahrer auf Ringen nicht schikanieren FDP will künftige Konflikte entschärfen
In der morgigen Sitzung des Verkehrsausschusses steht die Verabschiedung des Radverkehrskonzeptes für die Ringe auf der Tagesordnung. Die ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr
Mo., 20.11.2017 Houben: Stehen zu unseren Vorstellungen Beendigung der Sondierungsgespräche Reinhard Houben, MdB
Die FDP hat sich intensiv und ernsthaft über Wochen an den Sondierungsgesprächen beteiligt. Unsere Verhandlungsführer haben versucht, ... mehr

Termin-Highlights


Do., 14.12.2017, 19:00 Uhr
Fokus Afrika - Eine Region im Aufbruch
Zusammen mit unserer Projektleiterin für Westafrika werfen wir einen Blick hinter die Kulissen der Entwicklungen in den Ländern ...mehr

So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I