Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anträge »

11.10.2007

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Initiierung einer Informationskampagne „Köln baut“

Die Kranhäuser im Rheinauhafen
Die Kranhäuser im Rheinauhafen
Die Kranhäuser im Rheinauhafen
Bild verkleinern
Die Kranhäuser im Rheinauhafen
FDP will Baustellen-Marketing: Besichtigungen und Rundfahrten, Magazin, Online-Präsentation, Informationsangebote in der Touristen-Information…

Die FDP-Fraktion hat folgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses setzen lassen.

Der Ausschuss möge beschließen:
Die Verwaltung wird aufgefordert, eine Informationskampagne „Köln baut“ über die in Köln laufenden Bauprojekte der öffentlichen Hand und privater Investoren nach dem Modell von „Stuttgart baut“ zu starten. Dabei sollen bestehenden Aktivitäten aufgegriffen und so weit wie möglich eingebunden werden. Die dafür nötigen Haushaltsmittel sind im Haushalt 2008 bereitzustellen. Darüber hinaus sollen die Bauträger als Sponsoren für die Kampagne gewonnen werden.

Begründung:
Die Kölnerinnen und Kölner sowie die Gäste unserer Stadt werden derzeit allerorten mit Baustellen öffentlicher und privater Bauträger konfrontiert. Dies ist ein gutes Zeichen für eine in Veränderung befindliche und für Investoren attraktive Stadt. Außerdem bereichern die neuen Ansichten künftig das Stadtbild.
Die damit einhergehenden Behinderungen sind leichter zu ertragen, wenn man weiß, was im Einzelnen gebaut wird und wie es aussieht, wenn es fertig ist. Nach dem Motto „Tu’ Gutes und sprich darüber“ sollte die Stadt die baulichen Aktivitäten für ihre Öffentlichkeitsarbeit nutzen und damit gleichzeitig alle Interessierten über die einzelnen Projekte informieren.
Die Stadt Stuttgart hat eine entsprechende Initiative gestartet und unter dem Oberbegriff „Stuttgart baut“ eine Fülle von Maßnahmen im Rahmen eines Baustellen-Marketings ins Leben gerufen: Baustellen-Besichtigungen und -Rundfahrten, ein Magazin, eine Online-Präsentation, Informationsangebote in der Touristen-Information…
In Köln gibt es bereits eine Vielzahl entsprechender Aktivitäten (Stadtmodell, Infobox im Rheinauhafen, Informationsbüro der Nord-Süd-Stadtbahn, Angebote der einzelnen Bauträger, Informationsveranstaltungen und Führungen unter städtebaulichen und architektonischen Gesichtspunkten, plan 07, koelnarchitektur.de …), aber es fehlt ein gezieltes Marketing unter einer Dachmarke, die die Angebote bündelt und einen leichten Überblick verschafft.
So fehlt z.B. ein Online-Portal*, über das man sich schnell über einzelne verlinkte Projekte informieren kann. Auch die letzte Publikation („Pläne Projekte Bauten“), die einen Gesamtübersicht über die Bauvorhaben in Köln gab und mit einer Ausstellung gekoppelt war, war für ein breites Publikum zu aufwändig (248 Seiten) und liegt bereits vier Jahre zurück.
Ziel des Antrags ist, eine entsprechende Informationskampagne zu initiieren und die vorhandenen Aktivitäten zu bündeln und einem breiten Publikum innerhalb und außerhalb der Stadt zugänglich zumachen, um die positiven Aspekte der Bauaktivitäten deutlich zu machen und für das Standortmarketing der Stadt einzusetzen.
In diesem Sinne bitten wir, dem Antrag zuzustimmen.


*) Die FDP hat die Domains www.koeln-baut.de und www.koelnbaut.de reserviert und würde diese für den Fall, dass die entsprechende Kampagne gestartet wird, selbstverständlich unentgeltlich an die Stadt übertragen.

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdB Reinhard Houben zum ERP-Sondervermögen

Aktuelle Highlights

Fr., 05.01.2018 Was ist 2018 geplant bei der FDP? Was werden die großen Herausforderungen in Köln? Ralph Sterck und Lorenz Deutsch
Für den neu gewählten Kreisvorsitzenden Lorenz Deutsch, MdL, und den ... mehr
Fr., 22.12.2017 FDP befürwortet Übernahme der städtischen Kliniken Houben: Uniklinik bietet Gewähr für beste medizinische Versorgung Bettina Houben
Die FDP begrüßt das Angebot der Uniklinik Köln für eine Übernahme der Städtischen Kliniken. Neben der Perspektive, Köln zu einem großen, ... mehr
Do., 21.12.2017 ‚Pulse of Europe‘ erhält Friedrich-Jacobs-Preis 2017 Hoyer: Gute europäische Geschichten erzählen Ralph Sterck und Uwe Bröking (v.l.)
Die Kölner Sektion der pro-europäischen Bürgerinitiative ‚Pulse of Europe‘ ist am Mittwochabend im Haus Unkelbach in Sülz mit dem ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 24.01.2018, 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr
TalkingPott: Was passiert in Berlin?
Volker Görzel, MdR
Mit Volker Görzel Seit der Bundestagswahl haben sehr viele Sondierungsgespräche stattgefunden, doch die von uns gewählten ...mehr

Do., 25.01.2018, 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Rheinisches Silicon Valley? - Andreas Pinkwart an der Uni Köln
Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Für seine Idee eines „Rheinischen Silicon Valley“, das der deutschen Gründer-Hauptstadt Berlin den Rang ablaufen soll, hat der neue ...mehr

So., 28.01.2018, 10:00 Uhr
Politischer Familien-Brunch
Reinhard Houben, MdB
Mit Reinhard Houben, MdB, im Zoo Für den Sonntag, 28. Januar 2018, um 10:00 Uhr haben wir unseren erfolgreichen Politischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr