Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anträge »

06.06.2007

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Qualitätssicherung und -verbesserung in der OGTS

Die FDP-Fraktion hat folgenden Änderungsantrag auf die Tagesordnung der Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 12. Juni 2007 setzen lassen.

Der Jugendhilfeausschuss möge folgende Änderungen zur Beschlussvorlage beschließen:

Der Rat
2. beschließt, die Zuwendungen für die Offene Ganztagsgrundschule ab dem Schuljahr 2007/2008 um 4.675 Euro je Offene Ganztagsgrundschule zu erhöhen, unter der Maßgabe, diese Mittel für flexible Betreuungszeiten und/oder für weitere Angebote mit qualitativem Bildungscharakter zu verwenden,
(neu) 3. beschließt, einen Qualitäts-Fonds einzurichten, aus dem zehn Schulen, die ein herausragendes Bildungs- und Förderprogramm im Rahmen ihrer OGTS-Angebote vorlegen, mit jeweils 5.000 Euro gefördert werden. Die Entscheidung über die zu fördernden Schulen treffen Jugendhilfe- und Schulausschuss auf Vorschlag einer Jury, die sich aus Vertretern von Trägern, Eltern, Schulen, der Universität, der Fachverwaltung und den Vertretern der im Schulausschuss stimmberechtigten Fraktionen zusammensetzt.

Begründung:
In seiner Sitzung vom 20. März 2007 hat der Jugendhilfeausschusses einen gemeinsamen Antrag aller Fraktionen zur Finanzierung einer Qualitätsoffensive in den Offenen Ganztagsgrundschulen (OGTS) beschlossen. In den Haushaltsberatungen für 2007 hatte sich die FDP-Fraktion dafür eingesetzt, zusätzlich zur bisherigen Ausstattung der Schulen eine Million Euro zur Finanzierung der Qualität bereitzustellen.
Für die FDP-Fraktion war es immer ein wichtiges Anliegen, die Qualität der Offenen Ganztagsgrundschule anzuheben. Neben Hausaufgabenbetreuung und „einfacherer Betreuung“ am Nachmittag möchte die FDP den Ganztagsschulen ermöglichen, höherwertige Maßnahmen anbieten zu können. So unter anderem Maßnahmen in Kooperation mit
• der Rheinischen Musikschule oder anderen musikpädagogischen Anbietern,
• den Trägern der Theater- und Zirkuspädagogik,
• den Trägern der offenen Jugendarbeit (u.a. Jugendzentren),
• Sportvereinen
• und weiteren freien Anbietern von kinderpädagogischen (Bildungs-)maßnahmen.
Die FDP hält an der Forderung fest: Die Offene Ganztagsgrundschule soll Bildung und individuelle Förderung bieten und nicht nur eine reine Freizeiteinrichtung sein. Bildung und Schulen dienen in erster Linie der Förderung der Kinder.
Eine Qualitätsoffensive für die Offene Ganztagsgrundschule in Köln kann aus Sicht der FDP nicht darin bestehen, ausschließlich die Quantität zu erhöhen, also die Betreuungszeit von 16.00 auf 17.00 Uhr zu verlängern.
An einigen Schulen scheint der Bedarf für eine Öffnungszeit bis 17.00 Uhr durchaus vorhanden zu sein. An anderen Schulen überwiegt der Bedarf, in der bisherigen Öffnungszeit (bis etwa 16.00 Uhr) qualitativ hochwertigere Bildungsmaßnahmen anbieten zu wollen.
Die FDP schlägt deshalb vor, die Entscheidung über die Verwendung der zusätzlichen Mittel den Schulen zu überlassen bzw. diese Entscheidung gemeinsam von Schule, Träger und Eltern treffen zu lassen.
Um den Qualitätsgedanken der Offenen Ganztagsgrundschule zu befördern, soll ein Wettbewerb um beste pädagogische Maßnahmen ausgeschrieben werden. So wie die Landesregierung dies bei der Etablierung der Familienzentren vorbildlich aufzeigt (Gütesiegel und Innovationspreis), soll der einzurichtende Qualitäts-Fonds für die Offenen Ganztagsgrundschulen in Köln (50.000 Euro) ebenso dazu dienen, herausragende Maßnahmen zu identifizieren und als Best-Practice-Modell auszuzeichnen. Mit diesem Instrument kann Know-how-Austausch zwischen den Schulen/Trägern befördert werden.

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zur Regierungserklärung Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Mi., 18.04.2018 FDP verwundert über Börschels Wechsel Sterck: Kein Verständnis für Neustrukturierung der Stadtwerke
Der Kölner SPD-Fraktionsvorsitzende und Landtagsabgeordnete Martin Börschel zieht sich völlig überraschend aus der aktiven Politik zurück ... mehr
Fr., 13.04.2018 FDP-Köln im Aufbruch Junge Liberale und Neumitglieder bringen sich stark beim Kreisparteitag ein Marc Lürbke, MdL
Am 10. April 2018 fand der ordentliche Kreisparteitag der FDP-Köln im großen Versammlungssaal der IN VIA in der Stolzestraße statt. Rund ... mehr
Mi., 11.04.2018 Hoyer: Überteuerte Hotelunterbringung von Geflüchteten sorgt zu Recht für Unverständnis und Verärgerung FDP begrüßt Initiative der OB zur Aufklärung Katja Hoyer, MdR
Zur Diskussion um die teure Unterbringung von Flüchtlingen in einem Delbrücker Hotel erklärt die Stellvertretende Vorsitzende der ... mehr

Termin-Highlights


Sa., 21.04.2018, 12:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Tag der offenen Tür in der neuen Kreisgeschäftsstelle
Zu Beginn des Jahres ist die Kreisgeschäftsstelle der FDP-Köln in neue Räumlichkeiten umgezogen. Neuer Standort ist nun die Breite Straße ...mehr

Di., 24.04.2018, 19:00 Uhr
Stadtbezirksparteitag Innenstadt
Angela Freimuth, MdL
Mit Angela Freimuth, MdL Sehr geehrte Damen und Herren, im Namen des Stadtbezirksvorstandes lade ich Sie hiermit herzlich zum ...mehr

Mi., 02.05.2018, 20:00 Uhr
Stadtbezirksparteitag Köln-Ost
Reinhard Houben, MdB
Mit Reinhard Houiben, MdB Sehr geehrte Damen und Herren, zum ordentlichen Stadtbezirksparteitag lade ich Sie herzlich ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr