Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anträge »

05.04.2007

FDP-Kreisverband Köln

Ladenöffnung Oster-/Pfingstsonntag u. 1. Weihnachtsfeiertag

Dringlichkeitsantrag zum Landesparteitag der FDP-NRW am 21. April 2007 in Hamm

Der Landesparteitag möge beschließen:

Die Landtagsfraktion wird aufgefordert, im Rahmen der Regierungskoalition eine Initiative zu ergreifen, um für Oster- und Pfingstsonntag sowie den 1. Weihnachtsfeiertag wieder die vor der Reform des Ladenschlussgesetzes geltenden Verkaufmöglichkeiten für Blumen, Zeitschriften und Backwaren zu schaffen. Alle übrigen Regelungen sollen bestehen bleiben, einschließlich der schon bestehenden Öffnungsmöglichkeit an Oster- und Pfingstmontag sowie dem 2. Weihnachtsfeiertag.

Begründung:
Die maximal zulässige Freigabe der Ladenöffnungszeiten montags bis samstags von 0 bis 24 Uhr war nach Übertragung der entsprechenden Kompetenzen vom Bund auf die Länder ein großer Erfolg für die FDP-NRW. Als Zugeständnis für den Koalitionspartner wurden bei der Verabschiedung des neuen Ladenöffnungsgesetzes die Regelungen für die höchsten kirchlichen Feste, bei den jeweils zwei Feiertage aufeinander folgen, aus vermeintlicher Rücksichtnahme auf die Kirchen ausgetauscht.
Nachdem diese neue Regelung zu Ostern 2007 erstmalige praktiziert wurde, regt sich einerseits der Widerstand der betroffenen Einzelhändler und Verbraucher, andererseits machen Aussagen der Kirchen deutlich, dass diese an weitergehenden Beschränkungen der Ladenöffnungszeiten für Oster- und Pfingstsonntag und den 1. Weihnachtsfeiertag gar nicht interessiert sind.
Diese Ausgangslage sollte genutzt werden, um in der Regierungskoalition ein Umdenken herbeizuführen und die Neuregelung für die genannten Tage rückgängig zu machen, ohne dabei die Liberalisierung für die jeweils zweiten Feiertage anzutasten.
Die Dringlichkeit dieses Antrages ergibt sich durch die Tatsache, dass die Neuregelung erst kurz vor Ostern und damit nach Antragsschluss offenkundig wurde.

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Di., 05.12.2017 Sterck: Autofahrer auf Ringen nicht schikanieren FDP will künftige Konflikte entschärfen
In der morgigen Sitzung des Verkehrsausschusses steht die Verabschiedung des Radverkehrskonzeptes für die Ringe auf der Tagesordnung. Die ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr
Mo., 20.11.2017 Houben: Stehen zu unseren Vorstellungen Beendigung der Sondierungsgespräche Reinhard Houben, MdB
Die FDP hat sich intensiv und ernsthaft über Wochen an den Sondierungsgesprächen beteiligt. Unsere Verhandlungsführer haben versucht, ... mehr

Termin-Highlights


Do., 14.12.2017, 19:00 Uhr
Fokus Afrika - Eine Region im Aufbruch
Zusammen mit unserer Projektleiterin für Westafrika werfen wir einen Blick hinter die Kulissen der Entwicklungen in den Ländern ...mehr

So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I