Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Beschlüsse der Ratsgremien »

20.12.2001

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Niederflurnetzausweitung

Der Rat hat auf Antrag der Fraktionen von CDU, Bündnis 90/Die Grünen und FDP folgenden Änderungsantrag beschlossen:

Der Beschlussvorschlag (Alternative 1: 'Variante C modifiziert' mit dem Verbleib der Linien 5 und 13 auf dem bisherigen Linienweg) ist folgendermaßen zu ergänzen:
Folgende Maßnahmen sind mit zu berücksichtigen:
1. Ebertplatz
Die Haltestelle Ebertplatz ist so zu optimieren, dass ein niveaugleiches Umsteigen von Hochflur- in Niederflurbahnen am gleichen Bahnsteig ermöglicht wird.
2. Barbarossaplatz
Es sind Möglichkeiten zu prüfen, die Umsteigebeziehungen am Barbarossaplatz so zu optimieren, dass eine Fahrbahnüberquerung beim Fahrzeugwechsel vermieden wird.
3. Linienbelegung Nord-West
Es soll ein Verkehrsgutachten in Auftrag gegeben werden, das feststellt, welche Linienkonfiguration in Richtung Bocklemünd-Mengenich und Ossendorf die meisten Direktfahrer und somit den optimalen Nutzen für die Fahrgäste bringt. Hier soll u. a. die Frage geklärt werden, ob die Linie 5 künftig nach Bocklemünd und die Linie 4 nach Ossendorf fahren sollen.
4. Haltestellen Neuehrenfeld (Takuplatz-Lenauplatz-Liebigstraße)
Für die Haltestellen Takuplatz, Lenauplatz und Liebigstraße in Neuehrenfeld ist ein begrenzter Wettbewerb auszuloben, der unterschiedliche verkehrliche und architektonische Lösungen von Mittel- und Seitenbahnsteigen vorschlagen sollen. Im Anschluss daran soll entschieden werden, ob dem niveaugleichen Einstieg oder dem geringeren Eingriff in das Stadtbild der Vorzug gegeben werden soll.
5. S-Bahn-Takt Linie S 11
Die Verwaltung wird gebeten, in Zusammenarbeit mit dem VRS darauf hinzuwirken, dass der Takt der S 11 vorrangig auf dem Teilstück Köln Hauptbahnhof – Dormagen zu einem 10-Minuten-Takt verdichtet wird.
6. Optimierung der Busnetze
Die Busnetze im Kölner Norden und in Köln-Zollstock sind auf die veränderten Stadtbahnlinienführungen zu optimieren.
6. Netzschluss Sebastianstraße – Merkenich
In einer Kosten-Nutzen-Analyse ist zu prüfen, ob die Verbindungen der Endhaltestelle der Linie 19 (Sebastianstraße) mit der Haltestelle der Linie 12 in Niehl, durch die Merkenich und die Fordwerke an den Hauptbahnhof angeschlossen würden, sinnvoll ist.
7. Entscheidung über einheitliches Niederflurnetz
Die Entscheidung, ob, wann und wie in der Zeit nach 2010 die Vereinheitlichung des Stadtbahnnetzes auf der Basis Niederflur realisiert wird, soll offengehalten werden. Deshalb müssen alle noch zu errichtenden Hochbahnsteige so gebaut werden, dass sie mit vertretbarem Aufwand für das Niederflursystem umgebaut werden können. Das gilt auch für die neue Nord-Süd-Stadtbahn. Entscheidungen über die Ausweisung des Niederflurnetzes sind jeweils rechtzeitig vor der Bestellung neuer Stadtbahnfahrzeuge herbeizuführen.

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdB Reinhard Houben zum ERP-Sondervermögen

Aktuelle Highlights

Fr., 05.01.2018 Was ist 2018 geplant bei der FDP? Was werden die großen Herausforderungen in Köln? Ralph Sterck und Lorenz Deutsch
Für den neu gewählten Kreisvorsitzenden Lorenz Deutsch, MdL, und den ... mehr
Fr., 22.12.2017 FDP befürwortet Übernahme der städtischen Kliniken Houben: Uniklinik bietet Gewähr für beste medizinische Versorgung Bettina Houben
Die FDP begrüßt das Angebot der Uniklinik Köln für eine Übernahme der Städtischen Kliniken. Neben der Perspektive, Köln zu einem großen, ... mehr
Do., 21.12.2017 ‚Pulse of Europe‘ erhält Friedrich-Jacobs-Preis 2017 Hoyer: Gute europäische Geschichten erzählen Ralph Sterck und Uwe Bröking (v.l.)
Die Kölner Sektion der pro-europäischen Bürgerinitiative ‚Pulse of Europe‘ ist am Mittwochabend im Haus Unkelbach in Sülz mit dem ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 24.01.2018, 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr
TalkingPott: Was passiert in Berlin?
Volker Görzel, MdR
Mit Volker Görzel Seit der Bundestagswahl haben sehr viele Sondierungsgespräche stattgefunden, doch die von uns gewählten ...mehr

Do., 25.01.2018, 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Rheinisches Silicon Valley? - Andreas Pinkwart an der Uni Köln
Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Für seine Idee eines „Rheinischen Silicon Valley“, das der deutschen Gründer-Hauptstadt Berlin den Rang ablaufen soll, hat der neue ...mehr

So., 28.01.2018, 10:00 Uhr
Politischer Familien-Brunch
Reinhard Houben, MdB
Mit Reinhard Houben, MdB, im Zoo Für den Sonntag, 28. Januar 2018, um 10:00 Uhr haben wir unseren erfolgreichen Politischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr