Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Beschlüsse der Parteigremien »

17.03.2007

FDP-Kreisverband Köln

Kartellrechtliche Regelungen für die Medienwirtschaft

Beschluss des Kreisparteitages vom 17.03.2007

Antragsteller: Wout Nierhoff, Dr. Matthias Schulenberg, Hans H. Stein

Die FDP Köln fordert die FDP-Bundestagsfraktion auf, sich dafür einzusetzen, dass die kartell- und konzentrationsrechtlichen Regelungen für die Medienwirtschaft in Deutschland reformiert werden. Hiesige Medienunternehmen dürfen nicht aufgrund rein nationaler Bewertungsmaßstäbe im globalen Wettbewerb per se einen massiven Wettbewerbsnachteil gegenüber internationalen Anbietern haben, wenn es um die Bewertung ihrer Markt- und Meinungsmacht durch das Bundeskartellamt und die KEK geht.

Begründung:
Das Kaufangebot des Axel Springer Verlags für die ProSiebenSat.1 Media AG wurde durch das Bundeskartellamt und die KEK aufgrund der bestehenden kartell- und konzentrationsrechtlichen Regelungen abgelehnt. Die anschließende Diskussion um ein möglicher Weise erfolgreiches Gebot von Seiten Silvio Berlusconis' Media Set aus Italien hat gezeigt, dass der für das Bundeskartellamt und die KEK bindende rechtliche Regulierungsrahmen inzwischen zu einer absurden, weil einseitigen Verzerrung des medienwirtschaftlichen Wettbewerbsgeschehens führt.

In der Konsequenz können sich Medienunternehmen mit weit reichender internationaler/globaler Aufstellung in Deutschland wettbewerbsgerechter entwickeln als ein gut positioniertes hiesiges mittelständisches Unternehmen. Dies erscheint nicht nur unter Wettbewerbsgesichtspunkten bedenklich, sondern birgt auch erhebliche Risiken für die Informations- und Meinungsvielfalt in Deutschland und Europa im internationalen Kontext mit sich. Wohlgemerkt: Bei der Reform der kartell- und konzentrationsrechtlichen Regelungen in Deutschland soll es nicht darum gehen, international agierende Bieter vom Verfahren auszuschließen. Vielmehr geht es darum, den inländischen Wettbewerbern zu einer Chancengleichheit im Verfahren zu verhelfen.

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I