Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anträge »

17.07.2006

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Beteiligung v. Brühl u. Wesseling an integrierter Raumanalyse

Die FDP-Fraktion hat folgenden Antrag auf die Tagesordnungen der nächsten Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses setzen lassen.

Der Ausschuss möge beschließen:
Die Verwaltung wird beauftragt, in Abstimmung mit dem Rhein-Erft-Kreis mit den Bürgermeistern der Städte Brühl und Wesseling über die Einbeziehung von Brühl und Wesseling in die integrierte Raumanalyse der Stadt Köln und des Rhein-Erft-Kreises zu verhandeln.

Begründung:
Die Stadt Köln und der Rhein-Erft-Kreis betreiben derzeit eine integrierte Raumanalyse unter Einbeziehung der betroffenen „Grenz“-Kommunen, um gemeinsame Planungsziele an den Stadtgrenzen zu entwickeln. Das Projekt dient auch zur Vermeidung von gegenseitigen Raumplanungs-Konflikten, wie sie in der Vergangenheit beispielhaft zwischen Frechen und Köln-Marsdorf oder bei der Planung von Windparkgebieten auf dem Hürther und Kölner Stadtgebiet aufgetreten sind.
Dieses sinnvolle Raumplanungskonzept erstreckt sich bislang jedoch noch nicht auf die südliche Stadtgrenze zwischen Köln, Brühl und Wesseling, da die Stadt Köln für diesen Bereich bereits eine integrierte Raumanalyse durchgeführt hat.
Wenn auch akute Konflikte derzeit nicht erkennbar sind, erscheint dennoch eine Zusammenarbeit der vorgenannten Städte im Zuge des Raumplanungskonzepts erforderlich. Beispielhaft zu nennen sind das seit Jahrzehnten „auf Eis liegende“ Projekt einer weiteren Rheinbrücke in Köln-Godorf als Verlängerung des Autobahnzubringers, der Ausbau und die Verkehrsanbindung zum Godorfer Hafen und das gleichfalls seit langem angedachte Projekt einer Freizeit-Grünanlage zwischen Brühl, Köln-Meschenich und Wesseling unter Einbindung der noch vorhandenen Kiesgruben.
Wenn die Stadt Köln fair mit ihren Nachbarn umgehen will, kann eine Stadt intern abgeschlossene Planung kein Ausschlussgrund für eine interkommunale Abstimmung sein. Ein entsprechender Beschluss der Stadt Brühl wurde bereits gefasst.

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 13.10.2017 FDP: Köln digitaler, sportlicher und sauberer machen Änderungen am städtischen Haushalt 2018 Ulrich Breite, MdR
Der Geschäftsführer und Finanzpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, ... mehr
Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I