Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anträge »

17.06.2007

FDP-Kreisverband Köln

Strafrechtliche Konsequenzen beim Doping in Deutschland

Beschluss des Kreishauptausschusses der FDP-Köln vom 26.04.2006

Der Beschluss wurde in den FDP-Bundesparteitag vom 15.-17.6.2007 in Stuttgart eingebracht und dort in die Sportkommission verwiesen.

Antragsteller: Ulrich Breite

Die Kölner FDP spricht sich für eine strafrechtliche Verschärfung der Gesetze beim Doping im Sport ähnlich der italienischen Regelungen aus.

Begründung:
Doping im Sport ist nicht nur gesundheitsgefährdend und unsportlich, sondern auch vorsätzlich begangener Betrug. Geschädigte sind nicht nur die Zuschauer, sondern noch vielmehr die sportlichen Mitbewerber, die um den sportlichen und finanziellen Erfolg gebracht werden.
Leistungssport wird schon lange nicht mehr vom Amateurgedanken getragen. Auch die olympische Bewegung hat dieser Entwicklung Rechnung getragen und Profis zu den Spielen zugelassen. Sportlicher Erfolg und Misserfolg ist maßgeblich entscheidend für das finanzielle Einkommenssituation der jeweiligen Leistungssportler. Wer dopt, will sich mit betrügerischen Mitteln auf Kosten Dritter finanziell bereichern. Dieser Betrug gehört unter Strafe gestellt.
Italien ist Vorreiter in Europa gegen den Kampf des Wettbewerbsbetruges mit Doping im Sport und sollte für Deutschland als Vorbild dienen. Die FDP, die Partei ergreift für den Leistungs- und Wettbewerbsgedanken, sollte darum auch Vorreiter gegen den Kampf im Wettbewerbsbetrug sein. Diese Vorreiterrolle sollte die FDP auch im Sport spielen.

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdL Lorenz Deutsch zum Haus der Landesgeschichte

Aktuelle Highlights

Fr., 02.02.2018 Finanzierung des Neubaus der Hochschule für Musik und Tanz gesichert Deutsch hatte sich für Neubau stark gemacht Lorenz Deutsch, MdL
Unmittelbar vor den Weihnachtstagen kam die erlösende Nachricht aus Düsseldorf, dass die Finanzierung des Neubauprojekts der Hochschule für ... mehr
Do., 01.02.2018 Houben zum Wirtschaftspolitischen Sprecher ernannt Bundestagsfraktion wählt Ressortsprecher Reinhard Houben, MdB
Der Kölner Abgeordnete Reinhard Houben ist zum Wirtschaftspolitischen ... mehr
Do., 25.01.2018 Sterck: Zusätzlicher Parksuchverkehr ökonomische und ökologische Belastung FDP kritisiert Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Friesenwall Ralph Sterck, MdR
Die Bezirksvertretung Innenstadt soll in der heutigen Sitzung die Verwaltung mit der Anordnung einer Fahrradstraße auf dem gesamten ... mehr

Termin-Highlights


Di., 27.02.2018, 19:00 Uhr
FreiGespräch mit Walter Klitz
„Dr. Seltsam oder: Wie Kim Jong-un lernte, die Bombe zu lieben“ Hintergründe und Perspektiven des Nordkoreakonflikts Nahezu alle ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr