Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anfragen »

20.01.2006

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Türkische Seniorenheime

In einem Artikel in der Welt am Sonntag vom 15. Januar 2006 wird über den geplanten Bau eines Altenpflegeheimes nur für türkische Senioren im Berliner Stadtteil Kreuzberg berichtet. Träger seien die Türkische Gemeinde und die Marseille-Kliniken AG.
Zehn Prozent der in Deutschland lebenden Türken seien älter als 60 Jahre mit besonderen Anforderungen an die Pflege aufgrund überdurchschnittlich hoher körperlicher Belastung im Berufsleben.
Besondere Vorraussetzungen bei der Betreuung sind gegeben durch Sprache, Ernährungsgewohnheiten, Kultur, Glauben, geschlechtsspezifische Eigenheiten im Betreuungsvorgang u.a..
Daraus ergeben sich folgende Fragen, um deren Beantwortung wir in der nächsten Sitzung des Ausschusses für Soziales und Senioren gebeten haben:

1. Sind der Verwaltung solche Konzepte bekannt und gibt es ähnliche Planungen in Köln und wenn, durch welche Träger?

2. Wie wird in den bestehenden Einrichtungen auf die unterschiedlichen oben genannten Vorraussetzungen eingegangen?

3. Auch Gruppen aus anderen Kulturen und Länder haben ihre spezifischen Anforderungen an die Betreuung in Alten(pflege)heimen. Wie wird denen heute Rechnung getragen und gibt es hierfür bereits spezielle Betreuungsgruppen?

4. Wie groß wird seitens der Verwaltung, oder/und - falls bekannt - von Trägern, die Gefahr einer Gettobildung oder Isolation bis ins hohe Alter eingeschätzt, wenn solche speziellen Einrichtungen/Gruppen für eine bestimmte Zielgruppe geschaffen werden?

5. Wenn diese beschriebene Gefahr besteht bzw. bestehen könnte, was wird bzw. kann in diesen Einrichtungen dagegen unternommen werden?

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 15.12.2017 Sterck: Vorschläge der Verwaltung nicht gangbar FDP kritisiert Pläne zur Umgestaltung des Ebertplatzes
Die Stadtverwaltung bleibt bei ihren Plänen, Unterführung unter dem Ebertplatz zuzumauern. Durch meterhohe Trennwände sollen die Zugänge ... mehr
Mi., 13.12.2017 Johannes Vogel zu Jamaika in Köln FDP bringt alleine Gesetz zur Stärkung der Bürgerrechte ein Ulrich Breite, Johannes Vogel und Reinhard Houben (v.l.)
Auf großes Interesse stieß der Bericht von Johannes Vogel über das Jamaika-Aus in Berlin. Über 60 Parteimitglieder kamen sogar an einem ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr

Termin-Highlights


So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

So., 14.01.2018, 15:00 Uhr
Dreikönigstreffen 2018
Dr. Joachim Stamp, MdL
Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die Ehre, Sie zum Dreikönigstreffen 2018 einzuladen. Es ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I