Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anfragen »

06.12.2005

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Professionalisierung der Suchtprävention

Yvonne Gebauer, MdR und Jugendpolitische Sprecherin
Yvonne Gebauer, MdR und Jugendpolitische Sprecherin
Yvonne Gebauer, MdR und Jugendpolitische Sprecherin
Bild verkleinern
Yvonne Gebauer, MdR und Jugendpolitische Sprecherin
Die FDP-Fraktion hat folgenden Antrag auf die Tagesordnung der kommenden Sitzung des Jugendhilfeausschusses setzen lassen:

Der Jugendhilfeausschuss möge beschließen:

Die Verwaltung wird beauftragt, über die Umsetzung des JHA-Beschlusses vom 11.03.2003 „Professionalisierung der Suchtprävention in Schulen und Jugend-einrichtungen“ zu berichten und dem Jugendhilfeausschuss einen Sachstands-bericht zu folgenden Arbeitsfeldern der Suchtprävention (Primär- und Sekundärprävention) vorzulegen:

Schule: Die Verwaltung möge darlegen, in welcher konkreten Form und mit welchen Maßnahmen die Professionalisierung der Suchtprävention realisiert worden und nachhaltig gesichert ist. An welchen Schulen gibt es keinen (Drogen-) Vertrauenslehrer und an welcher Schule steht kein Raum für die Arbeit der Suchtprävention zur Verfügung?

Jugendarbeit: Die Verwaltung möge darlegen, inwieweit und durch welche Maßnahme die Suchtprävention als fester Bestandteil in die Konzeption der Einrichtungen realisiert worden ist.

Begründung:

Der JHA hat mit seinem Beschluss vom 11.03.2003 seinen Wunsch zum Ausdruck gebeacht, dass die Suchtprävention in Schulen und Jugendeinrichtungen professionalisiert werden soll. Hierzu gehören aus Sicht der FDP u.a. das Engagement von Drogenvertrauenslehrern und die Bereitstellung eines Raumes an jeder Schule. Dazu gehören Fortbildungen für Lehrer und Sozialarbeiter in Schulen und Jugendeinrichtungen und die Aufnahme der Suchtprävention die konzeptionelle Arbeit der offenen Jugendarbeit, geeignetes Material und Kooperation mit den örtlichen Trägern der Drogenhilfe.

Die Verwaltung hat ein Datensystem für verschiedene Arbeitsfelder der Suchtprävention (Primär- und Sekundärprävention) entwickelt. Nach Angaben der Verwaltung geht es bei der Ausgestaltung der Arbeitsfelder zum einen um Professionalisierung der Suchtprävention, insbesondere durch Fortbildungs- und Informationsangebote und zum anderen um Angebote für suchtgefährdete Kinder und Jugendliche.

Im Halbjahresbericht des Oberbürgermeisters wurde konstatiert, dass aus Sicht der Verwaltung der o.a. Beschluss „umgesetzt“ sei. Die FDP fühlt sich durch eine solche Formulierung irritiert, da die Suchtprävention eher als langfristige und nachhaltige Aufgabe angesehen wird. Außerdem war aus den bisherigen Sachstandsberichten nicht erkennbar, mit welchen konkreten Maßnahmen das durch den Beschluss formulierte Ziel erreicht wurde.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Drogenpolitik.

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I