Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anfragen »

06.12.2005

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Bußgeldkatalog

Dietmar Repgen, MdR
Dietmar Repgen, MdR
Dietmar Repgen, MdR
Bild verkleinern
Dietmar Repgen, MdR
Am 11. 11. waren im Innenstadtbereich wieder zahlreiche „Wildpinkler“ zu beobachten. Für solche Fälle hatte der Rat der Stadt Köln vor einiger Zeit einen Bußgeldkatalog erlassen. Darin werden u. a. Strafen für „Wildpinkeln“ angedroht, die am 11.11. nach Presseberichten auch verhängt wurden, wobei sonst übers Jahr von der Umsetzung des Bußgeldkataloges wenig zu spüren bzw. zu hören ist. Für die Überwachung und Einhaltung des Bußgeldkataloges ist der städtische Ordnungsdienst zuständig. Der Rechnungsprüfung des Jahresabschlusses 2004 war jedoch zu entnehmen, dass dieser noch nicht wie von der Verwaltung vorgesehen funktioniert. Die FDP-Fraktion hat daher folgende Anfrage auf die Tagesordnung der kommenden Sitzung des Ausschusses Allgemeine Verwaltung und Recht setzen lassen:

1) Bußgelder in welcher Höhe und in welcher Zahl wurden seit Einführung des Bußgeldkatalogs ver-hängt und wie teilen sich die verhängten Bußgelder auf die einzelnen Tatbestände des Bußgeld-katalogs auf? Wie stellen sich die Zahlen im Jahresvergleich dar?

2) Wie viele städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind regelmäßig zur Vollstreckung des Buß-geldkataloges im Einsatz und wie hoch ist der Personalaufwand im Vergleich zu den jeweiligen Einnahmen für die unterschiedlichen Verwarnungen?

3) In welchen Stadtteilen sind die Ordnungskräfte präsent und wie verteilen sich die verhängten Strafen auf die einzelnen Stadtbezirke?

4) Wie beurteilt die Verwaltung den Erfolg des Bußgeldkatalogs für mehr Sauberkeit in Köln?

5) Mit welchen Maßnahmen will die Verwaltung die Durchsetzung der Ziele des Bußgeldkataloges in Zukunft verbessern?


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema "Mehr Sauberkeit".

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 15.12.2017 Sterck: Vorschläge der Verwaltung nicht gangbar FDP kritisiert Pläne zur Umgestaltung des Ebertplatzes
Die Stadtverwaltung bleibt bei ihren Plänen, Unterführung unter dem Ebertplatz zuzumauern. Durch meterhohe Trennwände sollen die Zugänge ... mehr
Mi., 13.12.2017 Johannes Vogel zu Jamaika in Köln FDP bringt alleine Gesetz zur Stärkung der Bürgerrechte ein Ulrich Breite, Johannes Vogel und Reinhard Houben (v.l.)
Auf großes Interesse stieß der Bericht von Johannes Vogel über das Jamaika-Aus in Berlin. Über 60 Parteimitglieder kamen sogar an einem ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr

Termin-Highlights


So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

So., 14.01.2018, 15:00 Uhr
Dreikönigstreffen 2018
Dr. Joachim Stamp, MdL
Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die Ehre, Sie zum Dreikönigstreffen 2018 einzuladen. Es ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I