Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anfragen »

08.10.2001

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Tierfriedhof

Die FDP-Fraktion stellte folgende Anfrage in den kommenden Sitzungen des Gesundheits- sowie des Umwelt- und Grünausschusses:

Berlin, Hamburg, München, Frankfurt, Dresden, Stuttgart und weiteren 51 Kommunen haben Tierfriedhöfe eingerichtet, wo Besitzer ihre Haustiere mit Würde begraben können. In Köln besteht im Falle des Todes für die Trauernden nur die Möglichkeit den toten Tierkörper über den Tierarzt einer Tierkörperverwertungsanstalt zu zuführen. Wir stellen deshalb folgende Fragen:

1. Welches Gelände weist nach Auffassung der Verwaltung alle erforderlichen Ansprüche für einen Tierfriedhof auf, die sich aus den Hygienerichtlinien für die Anlage und Erweiterung von Begräbnisplätzen (NRW) und dem Tierkörperbeseitigungsgesetz ergeben?

2. Welches Gelände erfüllt einerseits die erforderlichen Bodenbeschaffenheiten und andererseits die erforderlichen Wasserverhältnisse?

3. Wie kann der Antrag auf Errichtung eines Tierfriedhofes beim Bauordnungsamt unter Hinzuziehung des Gesundheitsamtes (Hygienevorschriften), des Veterinäramtes (Tierkörperbeseitigungsgesetz, Tierkörperbeseitigungsanlagen), dem Geologischen Landesamt (Bodenbeschaffenheit, Bodenansprüche), der Bezirksregierung (Obere Wasserbehörde), dem Ordnungsamt und dem Gewerbeaufsichtsamt (allg. rechtliche Vorschriften für Gewerbetreibende) im Sinne des Antragstellers verkürzt werden, so dass eine minimaler Verwaltungs- und Bearbeitungsaufwand sicher gestellt wird?

4. Ist eine Satzung oder Benutzungsordnung als Vertrag zwischen der Stadt Köln und einem privaten Betreiber eines Tierfriedhofes zulässig und wie beurteilt die Verwaltung die Möglichkeit den Betrieb eines Tierfriedhofes einem Tierheim, als deren zusätzlichen Service unter Aufsicht eines Tierarztes, zu überlassen?

5. Liegen der Verwaltungen Erfahrungen im Bereich Tierfriedhöfe anderer Städte vor wie sie bereits in Berlin, Dresden, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgart betrieben werden?

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdB Reinhard Houben zum ERP-Sondervermögen

Aktuelle Highlights

Fr., 05.01.2018 Was ist 2018 geplant bei der FDP? Was werden die großen Herausforderungen in Köln? Ralph Sterck und Lorenz Deutsch
Für den neu gewählten Kreisvorsitzenden Lorenz Deutsch, MdL, und den ... mehr
Fr., 22.12.2017 FDP befürwortet Übernahme der städtischen Kliniken Houben: Uniklinik bietet Gewähr für beste medizinische Versorgung Bettina Houben
Die FDP begrüßt das Angebot der Uniklinik Köln für eine Übernahme der Städtischen Kliniken. Neben der Perspektive, Köln zu einem großen, ... mehr
Do., 21.12.2017 ‚Pulse of Europe‘ erhält Friedrich-Jacobs-Preis 2017 Hoyer: Gute europäische Geschichten erzählen Ralph Sterck und Uwe Bröking (v.l.)
Die Kölner Sektion der pro-europäischen Bürgerinitiative ‚Pulse of Europe‘ ist am Mittwochabend im Haus Unkelbach in Sülz mit dem ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 24.01.2018, 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr
TalkingPott: Was passiert in Berlin?
Volker Görzel, MdR
Mit Volker Görzel Seit der Bundestagswahl haben sehr viele Sondierungsgespräche stattgefunden, doch die von uns gewählten ...mehr

Do., 25.01.2018, 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Rheinisches Silicon Valley? - Andreas Pinkwart an der Uni Köln
Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Für seine Idee eines „Rheinischen Silicon Valley“, das der deutschen Gründer-Hauptstadt Berlin den Rang ablaufen soll, hat der neue ...mehr

So., 28.01.2018, 10:00 Uhr
Politischer Familien-Brunch
Reinhard Houben, MdB
Mit Reinhard Houben, MdB, im Zoo Für den Sonntag, 28. Januar 2018, um 10:00 Uhr haben wir unseren erfolgreichen Politischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr