Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anträge »

10.03.2004

Junge Liberale Köln

Professionalisierung der Kölner Kulturbetriebe

Dieser Antrag zum Kreisparteitag der FDP-Köln am 13. März 2004 wurde zur weiteren Beratung an den Fraktionsarbeitskreis 1 (Kultur und Medien) verwiesen.

Die FDP Köln fordert eine Professionalisierung in der Kölner Kulturpolitik. Dazu gehört insbesondere die Unabhängigkeit der bisher städtischen Kulturinstitutionen.

1. Museen
Die städtischen Museen werden in eigene selbstverantwortliche Stiftungen umgewandelt und mit einem ausreichenden Stiftungskapital versehen. In einem ersten Schritt werden zuvor die Eintrittspreise auf Marktniveau angehoben, Museumsshops eingerichtet und die Wirtschaftlichkeit der Museen erhöht. Darüber hinaus werden die Öffnungszeiten der Museen ausgeweitet. Museen werden täglich, insbesondere in der Saison, geöffnet.

2. Philharmonie und Gürzenich-Orchester
Philharmonie und Gürzenich-Orchester werden in eine gGmbH, deren Aufgabe der Betrieb der Philharmonie als Spielstätte und des Gürzenich-Orchesters ist, umgewandelt und professionell mit einem Minimum an städtischen Zuschüssen geführt.

3. Oper und Schauspiel
Opern- und Schauspielhaus werden in eine privatrechtliche AG umgewandelt. Die Gesellschaft erhält einen festen, indizierten Zuschuss der in den nächsten Jahren langsam gen Null abschmelzen soll.
An der neuen AG können sich Bürgerinnen und Bürgern durch die Ausgabe neuer auf den Namen lautenden Anteile beteiligen. Bei der Stadt Köln verbleibt jedoch mindestens eine rechtlich gesicherte Sperrminorität.
Als Grundkapital erhält die AG einen ausreichenden finanziellen Grundstock, eine anpassende Generalsanierung der beiden bestehenden Spielflächen am Offenbachplatz und ein uneingeschränktes Nutzungsrecht am Offenbachplatz, der jedoch bei einer allfälligen Tieferlegung der Nord-Süd-Fahrt der Stadtverwaltung zur Verfügung gestellt muss. Dafür wird die AG jedoch an einem eventuellen daraus resultierenden Finanzergebnis beteiligt.

4. Hänneschen–Theater
Das Hänneschen-Theater wir in eine gGmbH zur Förderung des kölschen Brauchtums mit einem festen Zuschuss je Zuschauer unterstützt.

5. Bibliotheken
Die Stadtbibliothek und die Kunst- und Museumsbibliothek werden in eine Stif-tung eingebracht, deren Ziel die kostengünstige Bereitstellung von die Kulturtechnik Lesen und Schreiben unterstützenden Medien ist.

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I