Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anträge »

10.04.2003

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Sportevents u. Karnevalskirmes auf dem Roncalliplatz

Die FDP-Fraktion hat folgenden Antrag auf die Tagesordnung des nächsten Hauptausschusses setzen lassen:

Beschlussvorschlag:
In das Vergabekonzept für Veranstaltungen auf zentralen Plätzen der Kölner Innenstadt sind Sportveranstaltungen und Veranstaltungen im Zusammenhang mit dem Straßenkarneval einschließlich der Karnevalskirmes auf dem Roncalliplatz als zulässig aufzunehmen.

Begründung:
Seit 1998 veranstaltet das Leichtathletik-Team der Deutschen Sporthochschule Köln auf dem Roncalliplatz das NetCologne Domspringen. Von Jahr zu Jahr konnte die Veranstaltung steigende Zuschauerzahlen und Medienwerte verbuchen. Im Jahr 2002 konnte das Domspringen auf dem Roncalliplatz auf Grund des neuen Platzkonzeptes nicht stattfinden, trotz, dass im Jahr 2001 der Name der Stadt Köln im Zusammenhang mit dem Domspringen
 über 10.000 Mal (Kontaktzahlen) in den Printmedien,
 in 15 Fernsehberichten (WDR, Eurosport, DSF, NDR usw.) national und international genannt und
 auf Radio Köln, Radio RPR, EinsLive und WDR 2 (technische Gesamtreichweite von 42,1 Millionen Hörer) berücksichtigt wurde.
Unabhängig der Tatsache, dass die Veranstaltung ihren großen Erfolg auch dem stetig wachsenden Zuschauerinteresse (im Jahr 2001 kamen ca. 12.000 Zuschauer) verdankt, ist das Domspringen - alleine schon durch den Namen - originär mit dem Roncalliplatz verbunden. Aber auch andere Sportveranstaltungen wie der Giro d’Italia 2002 oder Aktivitäten im Rahmen der Fußball-WM 2006 sind im Schatten des Domes eine enorme Werbung für die Sportstadt Köln.
Die Karnevalskirmes auf der anderen Seite ist für die Schausteller in der kalten Jahreszeit die einzige Einnahmequelle und darf daher nicht leichtfertig geopfert werden. Immerhin sind alle Veranstaltungen im Zusammenhang mit dem Straßenkarneval (Weiberfastnacht bis Karnevalsdienstag) inklusive der Karnevalskirmes entsprechend dem internen Vergabekonzept in seiner vorgelegten Fassung am August 2001 erlaubt. Bedenken der Hohen Domkirche gegen die Karnevalskirmes gibt es nach Aussage des Oberbürgermeisters in der Fraktionsvorsitzendenbesprechung vom 27. August 2001 nicht. Im Protokoll heißt es: „Die Karnevalskirmes auf dem Roncalliplatz könne nach einem kürzlich mit Vertretern der Hohen Domkirche geführten Gespräch dort verbleiben.“
Da das Vergabekonzept zu dessen Rechtssicherheit keine einzelnen Veranstaltungen, sondern nur Veranstaltungsarten vorsehen kann, soll der Roncalliplatz allgemein für Sportveranstaltungen und Veranstaltungen im Zusammenhang mit dem Straßenkarneval geöffnet werden.


Hier geht es zu der entsprechenden Meldung.

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr

Termin-Highlights


Di., 17.10.2017, 19:00 bis 20:30 Uhr
Das Gesicht der Stadt verändert sich
Ralph Sterck, MdR
Aktuelle Pläne und Projekte aus Sicht des Stadtententwicklungsausschusses Ralph Sterck ist seit 1999 für die FDP Mitglied des ...mehr

Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I