Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Beschlüsse der Ratsgremien »

30.10.2001

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Einrichtung beleuchteter Joggingstrecken

Der Sportausschuss hat auf Initiative der FDP-Fraktion folgenden Beschluss gefasst:

Der Sportausschuss beauftragt einstimmig die Verwaltung zu prüfen, inwiefern die Einrichtung je einer beleuchteten Sport- und Freizeitstrecke sowohl im rechts- wie im linksrheinischen Köln realisiert werden kann und ob die Finanzierung durch Sponsoringgelder, z. B. von der GEW, gesichert werden kann. Dem Ausschuss ist bis Ende Januar 2002 ein Ergebnis vorzulegen. Dabei sind die Erfahrungen der beleuchteten Joggingstrecke am Fühlinger See zu berücksichtigen.

Begründung: Die Zahl der Freizeitsportlerinnen und Sportler nimmt seit Jahren insbesondere im Bereich Jogging/Walking stetig zu. Dies ist Ausdruck eines in der Bevölkerung allgemein gestiegenen Gesundheits- und Fitnessbewusstseins. In Köln ist parallel hierzu in den vergangenen Jahren die Zahl der dem Breitensport zuzuordnenden Laufwettbewerbe kontinuierlich angestiegen. Seit vielen Jahren etablierte Wettbewerbe – wie etwa der Kölner Brückenlauf oder der Dauerlauf im Severinviertel – erhalten unvermindert Zulauf. Zuletzt hat der KölnMarathon viele Freizeitsportler in Köln regelmäßig „auf die Straße gebracht“. Es ist eine regelrechte Laufeuphorie ausgebrochen. Deshalb ist es an der Zeit, Köln um eine Attraktion zu bereichern. Eine solche könnte eine beleuchtete Joggingstrecke auf der rechtsrheinischen und auf der linksrheinischen Seite bilden, die es ermöglicht, dass die Sportbegeisterten, die sich auch vielfach in sog. Lauftreffs zusammenfinden, insbesondere in den Jahreszeiten, in denen es früh dunkel wird, ihrem Hobby nachgehen. Aber auch ist der Sicherheitsgedanke durch eine beleuchtete Joggingstrecke ein wichtiges Kriterium für die Einrichtung.

Die Haushaltslage erfordert zur Umsetzung dieser nützlichen öffentlichen Einrichtung neue Finanzierungsformen durch Private, da sonst eine Realisierung derzeit schwer denkbar ist. Darum soll die Verwaltung beauftragt werden zu prüfen, ob eine Finanzierung durch ein Sponsoringmodell möglich ist.

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I