Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anfragen »

02.11.2017

"Ist Luisa hier?"

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln bittet darum, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der Sitzung des Ausschusses für Allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen / Vergabe / Internationales am 06.11.2017 aufzunehmen:

Luisa ist ein Hilfsangebot für Frauen, die sich in Clubs, Kneipen, Diskotheken oder in der Partyszene aufhalten und sich dort bedrängt, belästigt oder bedroht fühlen.

Mit der Frage „Ist Luisa hier?“ können sie sich an das Personal wenden und bekommen niedrigschwellig und unmittelbar Hilfe. Die Frau entscheidet selbst, welche Hilfsmöglichkeit sie in Anspruch nehmen will, z.B. ein Taxi oder Freunde/Freundinnen rufen, sich aus dem Lokal heraus begleiten lassen, etc. Durch entsprechende Schulungen und Erläuterungen des Programms ist das Personal in der Lage, schnell und diskret Hilfe zu leisten. Zusätzlich liegen Hinweise zu Frauenberatungs- bzw. Konfliktberatungsstellen bereit.

Dieses Konzept wurde vom Frauennotruf Münster entwickelt und ist bereits in vielen Städten NRWs (Düsseldorf, Münster, Essen), aber auch in anderen Bundesländern wie Bayern (Er-langen, Schweinfurt), Baden-Württemberg (Freiburg, Heidelberg) und Niedersachsen (Oldenburg) etabliert. In diesen Städten ist es sehr gut angenommen worden.

Das Corporate Design kann gegen eine Schutz-und Bearbeitungsgebühr ab 100,00 Euro vom Frauen-Notruf Münster e.V. übernommen werden. Mit dem Corporate Design wird ein Handlungsleitfaden für das Thekenpersonal zur Weitergabe an die Gastronomen als Druckdatei ausgehändigt.

Insbesondere im Kontext der aktuellen Diskussion um alltägliche Belästigungen von Frauen sowohl körperlicher als auch verbaler Art sollte eine solche Einrichtung auch in Köln zur Verfügung stehen.
Deshalb bitten wir die Verwaltung um Beantwortung folgender Fragen:

1. Welche Planungen gibt es in der Stadt Köln, das Konzept „Ist Luisa hier?“ oder ein ähnliches Konzept zu etablieren?
2. Welche Kooperationspartner sind vorgesehen?
3. Wann ist voraussichtlich mit der Umsetzung zu rechnen?

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zum Thema Plattformökonomie

Aktuelle Highlights

Fr., 04.05.2018 Aktuelle Stunde der FDP zum Stadtwerke-Skandal eröffnet Ratssitzung Auch Ost-West-U-Bahn als liberale Initiative auf Tagesordnung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Auf Antrag der FDP-Fraktion eröffnete ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP schlägt Dom-Museum für Historische Mitte vor Stadtmuseum soll im Zeughaus bleiben Pläne zur Erweiterung des Stadrtmuseums an der Zeughausstraße von 2009
Lorenz Deutsch MdL, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Köln, ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP will Ost-West-U-Bahn zur Dürener Straße verlängern Höherer Verkehrswert würde Projekt erst ermöglichen Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
In einer Pressekonferenz im Rathaus erläuterte heute Ralph Sterck, ... mehr

Termin-Highlights


Fr., 25.05.2018, 18:00 Uhr
Datenschutzstammtisch zum Start der EUDSGVO
Handeln oder Haften! Ab dem 25.5.18 gilt europaweit die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das neue ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr