Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Beschlüsse der Ratsgremien »

20.06.2002

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Rekommunalisierung der Abfallwirtschaftsberiebe

Der Rat hat in seiner heutigen Sitzung auf Antrag der Fraktionen von CDU und FDP folgenden Beschluss gefasst:

Die Verwaltungsvorlage soll in ihrer Beschlussfassung wie folgt ergänzt werden:
1. Das den Kölner Bürgerinnen und Bürgern gegebene Gebührenversprechen, die Abfall- und Straßenreinigungsgebühren bis zum 31.12.2004 nicht zu erhöhen, wird gehalten. Die Stadt Köln wird aufgefordert, mit den Stadtwerken in Verhandlungen zu treten, um auch über den 31.12.2004 hinaus bis zum 31.12.2009 eine Gebührenstabilität zu gewährleisten. Sollte dies nicht erreichbar sein, so soll der höchst zulässige Gebührenanstieg auf die jährliche Steigerungsrate der Lebenshaltungskosten begrenzt werden.
2. Die ab dem 1.1.2008 vorgesehene Ausschreibung von Müllabfuhrdiensten wird vorgezogen. Die Verwaltung wird beauftragt, die Ausschreibung der entsprechenden Dienstleistung vorzubereiten, so dass zum 1.1.2005 mindestens 5 % der Abfuhrdienste an Private übergehen können. Die Verwaltung wird beauftragt zu prüfen und mit der RWE Umwelt AG und AVG in Verhandlungen zu treten, inwieweit die jeweils zum 01.01.2010 und 2013 angestrebten Privatisierungen von weiteren je mindestens 10 % auf den 1.1.2007 und 1.1.2009 vorgezogen werden können. Ziel ist, dass die Abfallwirtschaftsbetriebe langfristig nur noch eine koordinierende Funktion für die private stadtbezirksorientierte Müllsammlung übernimmt.
3. Der dem jetzigen Eigentümer der AWB-Anteile, der Kreissparkasse Köln, zu zahlende Ankaufpreis darf den damals beim Verkauf an Trienekens erzielten Verkaufspreis nicht übersteigen.


Hier geht es zu dem entsprechenden Pressespiegel.

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I