Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Beschlüsse der Ratsgremien »

18.06.2015

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Grünfläche Butzweiler Hof

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln hat folgenden Änderungsantragantrag zur Beschlussvorlage 0739/2015 auf die Tagesordnung der Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses am 18. Juni 2015 setzen lassen, der einstimmig beschlossen wurde.

Der Beschluss wird wie folgt geändert:

1. Der Ausschuss für Umwelt und Grün beauftragt die Verwaltung, die Planung für die öffentliche Grünfläche und die Kostenermittlung nach gesicherter Finanzierung aufzunehmen. Mit der Planung soll die Preisträgerin der Mehrfachbeauftragung für ein städtebauliches Planungsgutachten zur Zukunft am Butzweiler Hof Köln von 2003, Frau Prof. Marion Goerdt, unter Hinzuziehung einer Landschaftsarchitektin bzw. eines Landschaftsarchitekten zur Fortschreibung und Weiterentwicklung ihres damaligen Konzeptes beauftragt werden.

2. Der Finanzausschuss beschließt vorbehaltlich des Inkrafttretens der Haushaltssatzung 2015 für die Planungsaufnahme die Freigabe einer investiven Auszahlungsermächtigung des Teilfinanzplanes 1301 (Öffentliches Grün, Wald- und Forstwirtschaft, Erholungsanlagen) im Hj. 2015 bei Finanzstelle 6700-1301-4-1003 / Grünfläche Butzweiler Hof in Höhe von 50.000 €.

Begründung:

Die Stadt Köln hat im Jahre 2003 eine sehr aufwändige Mehrfachbeachtragung mit sieben Büros durchgeführt, um für das Gelände des ehemaligen Flughafens Butzweiler Hof eine neue städtebauliche Fassung zu gewinnen. Teil der Aufgabe war die Gestaltung des ehemaligen und teilweise unter Denkmalschutz stehenden Rollfeldes, was nun auch Inhalt der Verwaltungsvorlage ist.

Aus dem Qualifizierungsverfahren ist das Büro Goerdt + Schwarz aus Köln hervorgegangen, wobei die Entwurfsidee von Marion Goerdt unter Beteiligung einer Landschaftsarchitektin entwickelt wurde. Teile des Entwurfes waren die geschwungenen Straßen und die mikadoartigen Wohngebäude am Nordrand des Geländes, die umgesetzt wurden bzw. in stark reduzierter Form umgesetzt werden. Andere Teile konnten z.B. durch die Ansiedlung von Ikea nicht realisiert werden.

Dass sich im Laufe des Planungsprozesses nicht alle Entwurfsideen im Wettstreit z.B. mit Investoreninteressen umsetzen lassen, ist bedauerlich, liegt aber in der Natur der Sache. Im Sinne der in Köln gewünschten und praktizierten Planungskultur wäre es jedoch sträflich, nun auch noch von städtischer Seite die Wettbewerbssiegerin mit ihrer Planung gegen ein noch nicht benanntes Architekturbüro und dessen Vorstellungen auszutauschen.

Ziel unseres Änderungsantrages ist, möglichst viel vom Geist des damaligen Entwurfes zu retten, auch wenn Modifizierungen durch andere von der Stadt zu formulierende Planungs-ziele notwendig sind. In diesem Sinne bitten wir, dem Änderungsantrag zuzustimmen.

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdL Lorenz Deutsch zum Haus der Landesgeschichte

Aktuelle Highlights

Fr., 02.02.2018 Finanzierung des Neubaus der Hochschule für Musik und Tanz gesichert Deutsch hatte sich für Neubau stark gemacht Lorenz Deutsch, MdL
Unmittelbar vor den Weihnachtstagen kam die erlösende Nachricht aus Düsseldorf, dass die Finanzierung des Neubauprojekts der Hochschule für ... mehr
Do., 01.02.2018 Houben zum Wirtschaftspolitischen Sprecher ernannt Bundestagsfraktion wählt Ressortsprecher Reinhard Houben, MdB
Der Kölner Abgeordnete Reinhard Houben ist zum Wirtschaftspolitischen ... mehr
Do., 25.01.2018 Sterck: Zusätzlicher Parksuchverkehr ökonomische und ökologische Belastung FDP kritisiert Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Friesenwall Ralph Sterck, MdR
Die Bezirksvertretung Innenstadt soll in der heutigen Sitzung die Verwaltung mit der Anordnung einer Fahrradstraße auf dem gesamten ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 21.02.2018, 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Tech Start-Ups, Entrepreneurship and New Technologies
What makes startups more successful than others? Startup and innovations mentor Gideon Marks from California talks about topics that ...mehr

Di., 27.02.2018, 19:00 Uhr
FreiGespräch mit Walter Klitz
„Dr. Seltsam oder: Wie Kim Jong-un lernte, die Bombe zu lieben“ Hintergründe und Perspektiven des Nordkoreakonflikts Nahezu alle ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr