Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anträge »

02.06.2015

Interimsstandorte für Schulneugründungen

Die CDU-Fraktion und die FDP-Fraktion haben gebeten, folgenden gemeinsamen Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Ausschusses für Schule und Weiterbildung am 08.06.2015 zu setzen.

Beschluss:

Der Ausschuss für Schule und Weiterbildung möge beschließen:

1. Die Verwaltung wird beauftragt, grundsätzlich neu begründete Schulen schnellstmöglich in Betrieb zu nehmen.

2. Die Verwaltung wird beauftragt, leer stehende Schulgebäude vor allem im Stadtbezirk Lindenthal oder in dessen Nähe daraufhin zu untersuchen, ob eine Unterbringung von min. 4 Jahrgängen der SEK 1 eines 3-zügigen Gymnasiums möglich ist.

3. Die Verwaltung wird beauftragt leerstehende Schulgebäude vor allem im Stadtbezirk Lindenthal oder in dessen Nähe daraufhin zu untersuchen, ob eine provisorische Unterbringung von min. 4 Jahrgängen der SEK 1 einer 6-zügigen Gesamtschule möglich ist.

4. Die Verwaltung möge sodann an einem bzw. zwei geeigneten Standorten die Gründung der in Lindenthal neu zu bauenden weiterführenden Schulen planen und für das Schuljahr 2016/2017 als Interimslösung realisieren.

5. Die Verwaltung möge prüfen, ob eine räumliche nahe und gleichwertige Schule zu Beginn die Organisation und Koordination der Neugründung begleiten kann (zeitlich eingeschränkte Dependance-Lösung).

Begründung:

Die zwei nun im Planungsprozess befindlichen Schulen (1 Gesamtschule und 1 Gymnasium) in Lindenthal sollen zwar nach einem sportlichen Zeitplan realisiert werden, der Bedarf nach den Plätzen ist aber jetzt schon da.

Es ist also nicht einzusehen, dass erst mit Fertigstellung der Gebäude diese Schulen gegründet werden und mit einem Eingangsjahrgang in einem großen Schulgebäude neu starten. An einem Interimsstandort könnte der Platzmangel an Gymnasien und Gesamtschulen jetzt aufgefangen werden und die Schulen wären in den neuen Gebäuden schon „eingespielt“. Außerdem würde die nur zeitlich begrenzte Möglichkeit an einem Interimsstandort aufgrund der räumlichen Begrenzung die Motivation aller Beteiligten stärken, die neuen Gebäude – wie geplant – 2019 fertig zu stellen.

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I