Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anträge »

20.03.2015

Enttäuschte Erwartungen an Baustellenmanagement

Die FDP-Fraktion beantragt gemäß § 5 der GO für die Sitzung des Rates am 24.März 2015 eine Aktuelle Stunde zum Thema:

Enttäuschte Erwartungen an das städtische Baustellenmanagement

Begründung:

Laut Mitteilung der Presse gab es 23.000 Baustellen in Köln im vergangenen Jahr. Das diese besser koordiniert werden und die Verkehrsbehinderungen so gering wie möglich bleiben, dafür sollte der vor einem Jahr ins Amt berufene neue Baustellenkoordinator sorgen.

Mit einem personell deutlich aufgestockten Team sollte in Zukunft dafür Sorge getragen werden, dass die Straßenbaustellen besser koordiniert und kontrolliert werden, dass die Bauvorhaben frühzeitig und umfassend kommuniziert und damit die Behinderungen für die Autofahrer so gering wie möglich gehalten werden.

Zusätzlich sollten neun neue Stellen geschaffen werden, sechs davon für einen Baustellen-Kontrolldienst. Die Stadt wollte verstärkt darauf achten, dass die Auflagen, die sie den Bauträgern macht, auch eingehalten werden.

Außerdem sollte das neue Baustellenmanagement neue Standards für die Sicherheit an Baustellen entwickeln, für ein besseres Erscheinungsbild sorgen und dass die Baustellen nach Abschluss der Arbeiten schnell und komplett abgeräumt werden.

Die Baustellen mit den anderen Bauherren, vor allem Rhein-Energie und Telekom, aber auch Kölner Verkehrs-Betriebe und Stadtentwässerungsbetriebe sollten abgestimmt und besser an die Öffentlichkeit kommuniziert werden.

Leider haben die vergangenen Monate gezeigt, dass die Erwartungen an das Baustellenmanagement, die durch die vorzitierten Zielsetzungen geweckt wurden, nicht erfüllt werden. So hat zuletzt die völlig unzureichende Kommunikation der Baumaßnahmen am Oberländer Ufer zu Recht für große Verärgerung bei den Berufspendlern und den Anwohnerinnen und Anwohnern gesorgt.

Die Aktuelle Stunde soll dazu dienen, über die Konsequenzen aus den bisher gesammelten Erfahrungen mit dem neuen Baustellenmanagement im Rat zu diskutieren.

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I