Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anträge »

06.04.2014

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Standort für ein neues Justizzentrum

die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln bittet Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Rates zu setzen.

Der Rat möge beschließen:

Der Rat der Stadt Köln begrüßt Pläne des BLB, den Neubau des Justizzentrums an der Hans-Carl-Nipperdey-Straße in Sülz zu errichten. Er fordert die Verwaltung auf, alle nötigen Schritte einzuleiten, um diese Planung zu realisieren.

Begründung:

Durch einen Neubau des Justizzentrums in unmittelbarer Nachbarschaft des Altbaus in Sülz können Synergien mit der benachbarten Staatsanwaltschaft realisiert werden, die im jetzigen Gebäude bleiben kann. Durch die Planung wird der geplante Grünzug entlang des neuen Historischen Archivs am Eifelwall etwas schmaler, aber dies ist angesichts der großen Entwicklungschancen des Alternativstandortes in Bayenthal vertretbar.

Für das dort vakante Gelände rund um die Ecke Alteburger-/Schönhauser Straße ergeben sich stadtgestalterische Perspektiven, die auf keinen Fall verschenkt werden dürfen. Hier kann der Innere Grüngürtel bis zum Rhein verlängert werden und ein urbanes Scharnier zwischen Südstadt und Bayenthal mit Wohnungen und Büros entstehen. Angesichts der Diskussion um Wohnungsmangel und Wachstum der Stadt Köln darf diese Möglichkeit nicht ungenutzt bleiben.

Diese Richtungsentscheidung sollte noch vor der KölnWahl am 25. Mai 2014 durch den Rat getroffen werden, um für die Bürgerschaft und die beteiligten Institutionen Planungssicherheit zu erlangen und das Verfahren zu beschleunigen.

gez. Ralph Sterck - Vorsitzender

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 15.12.2017 Sterck: Vorschläge der Verwaltung nicht gangbar FDP kritisiert Pläne zur Umgestaltung des Ebertplatzes
Die Stadtverwaltung bleibt bei ihren Plänen, Unterführung unter dem Ebertplatz zuzumauern. Durch meterhohe Trennwände sollen die Zugänge ... mehr
Mi., 13.12.2017 Johannes Vogel zu Jamaika in Köln FDP bringt alleine Gesetz zur Stärkung der Bürgerrechte ein Ulrich Breite, Johannes Vogel und Reinhard Houben (v.l.)
Auf großes Interesse stieß der Bericht von Johannes Vogel über das Jamaika-Aus in Berlin. Über 60 Parteimitglieder kamen sogar an einem ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr

Termin-Highlights


So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

So., 14.01.2018, 15:00 Uhr
Dreikönigstreffen 2018
Dr. Joachim Stamp, MdL
Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die Ehre, Sie zum Dreikönigstreffen 2018 einzuladen. Es ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I