Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anträge »

04.12.2013

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Erweiterung des Mediaparks zum Zwecke des studentischen Wohnungsbaus

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln hat folgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Ratssitzung setzen lassen.

Beschlussvorschlag:

Der Rat der Stadt Köln beauftragt die Verwaltung, alle nötigen Maßnahmen in die Wege zu leiten, um die im städtebaulichen Masterplan für die Innenstadt vorgeschlagene Erweiterung des Mediaparks „als räumliches Ruckgrat“ des Herkulesberges (S.82, Abb. 75) zum Zwecke des studentischen Wohnungsbaus möglichst kurzfristig zu realisieren.

Begründung:

Die Schaffung von Wohnungen ist in der wachsenden Stadt Köln eine der wichtigsten Herausforderungen, um für die hier bereits lebende und die hinzuziehende Bevölkerung ausreichend Wohnungsangebote bereitzuhalten. Dabei müssen auch unkonventionelle Wege in Betracht gezogen werden, die in den vergangenen Jahrzehnten nicht in Frage kamen.

Gerade im Bereich studentischen Wohnens bestehen in Köln große Defizite. Es ist kaum möglich, den Bedarf an Wohnungen für Studentinnen und Studenten mit guter Anbindung an die Hochschulen sicherzustellen. In dieser Beziehung bietet der vorgeschlagene Standort hervorragende Bedingungen.

Der Rat der Stadt Köln hat in seiner Sitzung vom 5. Mai 2009 den städtebaulichen Masterplan für die Innenstadt mit breiter Mehrheit entgegengenommen. Er enthält zahlreiche Vorschläge zur Aktivierung von Wohnbaureserveflächen, die es in Anbetracht des oben genannten Zieles zu heben gilt.

Nach der im Masterplan beschriebenen Zeitachse Innerer Grüngürtel soll die genannte Bebauung ab 2024 realisiert werden. Vor dem Hintergrund der aktuellen und sich verschärfenden Situation am Wohnungsmarkt scheint ein Abwarten bis zu diesem Zeitpunkt unverantwortlich. Daher soll die Maßnahme vorgezogen werden.

Er ist denkbar, hier einen entsprechenden Realisierungswettbewerb auszuschreiben, um für diese wichtige stadtbildprägende Stelle eine angemessene und ansprechende Architektur zu erhalten. Die dafür nötigen Vorarbeiten sollten durch die Verwaltung möglichst kurzfristig durchgeführt oder – bei nicht ausreichenden eigenen Kapazitäten – beauftragt werden.

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I