Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anfragen »

01.06.2013

Nachhaltige Entwicklung messbar machen

Die FDP-Fraktion hat gebeten, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der kommenden Sitzung des Umweltausschusses setzen zu lassen:

"If you can not measure it, you can not improve it." (Lord Kelvin)
Die Stadt Köln veröffentlicht regelmäßig einen Kölner Zahlenspiegel mit den wichtigsten Zahlen zu unserer Heimatstadt. Weitere zentrale Zahlen findet man unter http://www.stadt-koeln.de/1/zahlen-statistik/. Noch gibt keine dieser Quellen einen einfachen Einstieg in die Beantwortung der Frage, ob sich Köln auf einem guten Pfad nachhaltiger Entwicklung bewegt.

Es gibt darüber hinaus Kennzahlen, die von den Fachämtern der Verwaltung regelmäßig und unregelmäßig zusammengestellt und zum Teil veröffentlicht werden. Unter dem Gesichtspunkt einer nachhaltigen Entwicklung zählen hierzu z. B. die Berichte des Gesundheitsamtes und des Umweltamtes. Dies sind Datensätze, die zwar grundsätzlich verfügbar sind aber nicht synoptisch mit den Zahlen zur wirtschaftlich-sozialen Entwicklung der Stadt dargestellt werden. Statistiken zur Entwicklung der Kreislaufwirtschaft sind barrierearm z. B. weder auf den Seiten der AWB Gmbh & Co. KG noch auf denen der Stadtverwaltung - sondern nur in Mitteilungen an den Werkausschuss zu finden. Der Umfang der wirklich versiegelten Flächen wird nur in den Gebührenberechnungen der Stadtentwässerungsbetriebe systematisch veröffentlicht.

Der Bedarf nach einfachen Kennzahlen im Sinne von Lord Kelvin ist da. Es gab eine Enquete-Kommission des Bundestages, die Vorschläge erarbeitet hat, welche Kennzahlen eine nachhaltige Entwicklung beschreiben. Es gibt lokale Zeitungen, die regelmäßig Kennzahlen zur Entwicklung von Köln veröffentlichen. Es gab eine Arbeitsgruppe der lokalen Agenda 21 mit privater Beteiligung von Mitarbeitern der Stadtverwaltung, die einen Katalog von Kennzahlen erarbeitet hat, deren regelmäßige Erhebung und Veröffentlichung als wünschenswert angesehen wurde (damals ohne die Berücksichtigung der Kosten für die Erhebung der Daten).

Die FDP-Fraktion bitte daher um Beantwortung folgender Fragen:

1. Welche Kennzahlen hält die Verwaltung für notwendig, die Fortschritte der Stadtgesellschaft und Stadtverwaltung in Richtung einer nachhaltigen Entwicklung konkret zu beschreiben?

2. Welche der für die Beschreibung und Bewertung der nachhaltigen Entwicklung Kölns wichtigen Kennzahlen werden heute bereits regelmäßig erhoben?

3. Welche der für die Beschreibung und Bewertung der nachhaltigen Entwicklung Kölns wichtigen Kennzahlen können darüber hinaus mit vertretbarem Aufwand regelmäßig statistisch erhoben werden?

4. Wie will die Stadtverwaltung der interessierten Bevölkerung die Kennzahlen für die nachhaltige Entwicklung barrierefrei, einfach und transparent zeitnah zugänglich machen?

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdB Reinhard Houben zum ERP-Sondervermögen

Aktuelle Highlights

Fr., 05.01.2018 Was ist 2018 geplant bei der FDP? Was werden die großen Herausforderungen in Köln? Ralph Sterck und Lorenz Deutsch
Für den neu gewählten Kreisvorsitzenden Lorenz Deutsch, MdL, und den ... mehr
Fr., 22.12.2017 FDP befürwortet Übernahme der städtischen Kliniken Houben: Uniklinik bietet Gewähr für beste medizinische Versorgung Bettina Houben
Die FDP begrüßt das Angebot der Uniklinik Köln für eine Übernahme der Städtischen Kliniken. Neben der Perspektive, Köln zu einem großen, ... mehr
Do., 21.12.2017 ‚Pulse of Europe‘ erhält Friedrich-Jacobs-Preis 2017 Hoyer: Gute europäische Geschichten erzählen Ralph Sterck und Uwe Bröking (v.l.)
Die Kölner Sektion der pro-europäischen Bürgerinitiative ‚Pulse of Europe‘ ist am Mittwochabend im Haus Unkelbach in Sülz mit dem ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 24.01.2018, 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr
TalkingPott: Was passiert in Berlin?
Volker Görzel, MdR
Mit Volker Görzel Seit der Bundestagswahl haben sehr viele Sondierungsgespräche stattgefunden, doch die von uns gewählten ...mehr

Do., 25.01.2018, 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Rheinisches Silicon Valley? - Andreas Pinkwart an der Uni Köln
Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Für seine Idee eines „Rheinischen Silicon Valley“, das der deutschen Gründer-Hauptstadt Berlin den Rang ablaufen soll, hat der neue ...mehr

So., 28.01.2018, 10:00 Uhr
Politischer Familien-Brunch
Reinhard Houben, MdB
Mit Reinhard Houben, MdB, im Zoo Für den Sonntag, 28. Januar 2018, um 10:00 Uhr haben wir unseren erfolgreichen Politischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr