Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anfragen »

28.11.2012

Sicherstellung der Erreichbarkeit von Einsatzorten

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln hat gebeten, folgende Anfrage auf die Tagesordnungen der kommenden Sitzungen des Verkehrsausschusses und des Gesundheitsschusses setzen zu lassen.

Die Feuerwache 1 hat ein durch die zentrale Lage bedingtes, sehr hohes Einsatzaufkommen. Das erklärt auch, warum diese Feuerwache als einzige Kölner Feuerwache zwei Löschgruppenfahrzeuge und am Wochenende sogar 6 Rettungswagen vorhält. Außerdem ist bei der Wache 1 die Tauchergruppe, die Atemschutzwerkstatt, das Medikamentenlager und der leitende Notarzt stationiert, so dass dort jeden Tag mehrh als 20 Personen pro Wachabteilung plus Werkstätten im Dienst sind.

Durch den Umbau der Nord-Süd-Fahrt zwischen Oper und WDR wird es weniger Fahrspuren geben. Stattdessen sollen eine breite Mittelallee mit Bäumen, breiteren Gehwegen und ein Fahrradweg entstehen. In Höhe Glockengasse wird es nur noch einen Linksabbieger geben, die zweispurige Wende an der Breite Straße entfällt ganz und damit wird die schon heute hoch frequentierte Nord-Süd-Fahrt zur Staufalle!

Die am 30.10.2012 vom Verkehrsauschuss beschlossene Verbreiterung der Nebenanlagen in der Tunisstraße im Abschnitt von Streitzeuggasse bis Breite Straße lässt befürchten, dass die Rettungswege zu Spitzenzeiten unpassierbar werden. Damit ist die Sicherheit der Kölnerinnen und Kölner gefährdet, besonders im nördlichen Bereich des Zentrums bzw. stadtweit bei Spezialeinsätzen, die die Tauchergruppe, die Atemschutzwerkstatt, das Medikamentenlager und den leitenden Notarzt betreffen.

In diesem Zusammenhang bitten wir um die Beantwortung der folgenden Fragen:

Inwieweit ist der Bedarf der Rettungswache 1 bei ihren Einsätzen in die Microsimulation zur Umgestaltung der Nord-Süd-Fahrt berücksichtigt worden?

2. Inwieweit wurde die Feuerwehr Köln in die Prüfung mit einbezogen?

3. Inwiefern ist sichergestellt, dass auch bei hohem Verkehrsaufkommen auf der Nord-Süd-Fahrt in nördlicher Richtung die Einsatzfahrzeuge die gesetzlichen Vorgaben zum Erreichen des Einsatzortes eingehalten werden können?


Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 15.12.2017 Sterck: Vorschläge der Verwaltung nicht gangbar FDP kritisiert Pläne zur Umgestaltung des Ebertplatzes
Die Stadtverwaltung bleibt bei ihren Plänen, Unterführung unter dem Ebertplatz zuzumauern. Durch meterhohe Trennwände sollen die Zugänge ... mehr
Mi., 13.12.2017 Johannes Vogel zu Jamaika in Köln FDP bringt alleine Gesetz zur Stärkung der Bürgerrechte ein Ulrich Breite, Johannes Vogel und Reinhard Houben (v.l.)
Auf großes Interesse stieß der Bericht von Johannes Vogel über das Jamaika-Aus in Berlin. Über 60 Parteimitglieder kamen sogar an einem ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr

Termin-Highlights


So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

So., 14.01.2018, 15:00 Uhr
Dreikönigstreffen 2018
Dr. Joachim Stamp, MdL
Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die Ehre, Sie zum Dreikönigstreffen 2018 einzuladen. Es ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I