Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anträge »

10.09.2012

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Optimierung Bürgerservice

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln hat folgenden Ergänzungsantrag auf die Tagesordnung des Ausschusses Allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen, Vergabe, Internationales setzen lassen.

Der Ausschuss Allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen/Vergabe/Internationales möge beschießen:

3.1 Die Verwaltung setzt ihre Priorität auf die Optimierung des Bürgerservices durch die Entwicklung und Realisierung von Strukturen, durch die Verwaltungsdienstleistungen komplett ohne persönliche Vorsprache online abzuwickeln und notwendige Unterlagen postalisch zuzusenden bzw. zu erhalten sind und Bürgerinnen und Bürger sich auf Wunsch beispielsweise ihren Bewohnerparkausweis zuhause ausdrucken können. Dabei werden Verwaltungsvereinfachungen auch in Verbindung mit QR-Codes überprüft.

3.2 Die Verwaltung stellt die Ergebnisse der Auswertung der Evaluation zur „Optimierung Bürgerservice in den Stadtbezirken“ und der repräsentativen Nutzerbefragung zur Ermittlung der Kundenzufriedenheit (Ratsbeschluss vom 25.09.2008) und die daraus resultierenden Konsequenzen vor.


Begründung:

Das Gesamt-Konzept „Internetstadt Köln, Ziele – Strukturen – Zusammenarbeit – Unterstüt-zung der Verwaltung enthält zwar einige Ansätze und Zielvorstellungen der FDP-Fraktion, führt uns aber noch nicht weit genug.

Die Stadt Düren hat ein Bürgerportal entwickelt, durch das die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Verwaltungsdienstleistungen über ein Bürgerkonto rund um die Uhr im Internet abrufen und sich darüber hinaus zum Beispiel einen Bewohnerparkausweis auf dem heimischen Drucker fälschungssicher ausdrucken können. Das System soll zukünftig weiter ausgebaut werden, dass weitere Dienstleistungen zum Beispiel Gewerbeanmeldungen oder die Bean-tragung von Personenstandsurkunden online erledigt werden können. Bei Verfahren, in denen die Identität sichergestellt sein muss, eine Unterschrift aber nicht erforderlich ist, soll der neue Personalausweis mit einer PIN eingesetzt werden.

Bei der Stadtverwaltung Köln ist es zwar möglich, einfache Anliegen online vorzubereiten und anschließend einen Termin beim Kundenzentrum zu vereinbaren, um Wartezeiten zu verkürzen, aber dennoch ist in der Regel eine persönliche Vorsprache durch den Antragsteller oder eine bevollmächtigte Person erforderlich.

Lediglich der Urkundenservice des Standesamtes ist so strukturiert, dass nach telefonischer, schriftlicher oder Online-Bestellung die Urkunde per Post mit einer Zahlungsaufforderung zugestellt wird.

Die organisatorischen und technischen Rahmenbedingungen der heute üblichen Standards sind zeitnah so einzurichten, dass online-Dienstleistungen über einfache Anliegen, Hinweise und Beschwerden sowie Terminanfragen hinaus, abgewickelt werden können, damit persönliche Vorsprachen unnötig werden.

Im Hinblick auf Aufgabenabbau und Standardreduzierung sollte eine Übertragung auf die Eigenverantwortung der Kölner Bürgerinnen und Bürger, die Vereinfachung der Bürokratie im Sinne der Bürgerinnen und Bürger und damit außerdem eine Entlastung der Verwaltung vollzogen werden.

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr

Termin-Highlights


Di., 17.10.2017, 19:00 bis 20:30 Uhr
Das Gesicht der Stadt verändert sich
Ralph Sterck, MdR
Aktuelle Pläne und Projekte aus Sicht des Stadtententwicklungsausschusses Ralph Sterck ist seit 1999 für die FDP Mitglied des ...mehr

Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I