Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anträge »

11.06.2012

Durchführungskonzept und Zeitplanung der Elternbefragung 2012 zur Schulwahl

Durchführungskonzept und Zeitplanung der Elternbefragung 2012 zur Schulwahl

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln hat gebeten, folgenden Dringlichkeitsantrag auf die Tagesordnung der Sitzung des Ausschusses Schule und Weiterbildung vom 11. Juni 2012 setzten zu lassen.

In der vergangenen Sitzung des Ausschusses für Schule und Weiterbildung am 30. April 2012 wurde im Rahmen der Vorstellung des konkretisierten Schulentwicklungsplanes seitens der Verwaltung mitgeteilt, dass mit Beginn des neuen Schuljahres ein Fragebogen an die Eltern der Schüler der 3. und 4. Klassen an Grundschulen verteilt werden soll. Mit Hilfe der dort gestellten Fragen soll das Wahlverhalten in Bezug auf die weiterführenden Schulen bei den Eltern abgefragt werden.

In diesem Zusammenhang hat Herr Dr. Schlieben, MdR, (CDU) darum gebeten, den Ratsmitgliedern die Möglichkeit einzuräumen, Anmerkungen bzw. Anregungen zu diesen Fragebogen geben zu können, was seitens der Dezernentin zugesagt wurde (s. auch Niederschrift vom 30.4.2012.

Nunmehr wird dieser Fragebogen als Mitteilung dem Ausschuss für Schule und Weiterbildung in der heutigen Sitzung vorgelegt; als Vorlage in Form einer Mitteilung sind Änderungs bzw. Ergänzungswünsche offiziell nicht mehr möglich, da Mitteilungen lediglich zustimmend bzw. nicht zustimmend zur Kenntnis genommen werden können.

Die FDP-Fraktion bittet die Verwaltung, folgende Änderungen in den Fragebogen zur Elternbefragung zum Wechsel von Kindern auf weiterführende Schulen in Köln 2012 vorzunehmen:

Frage 3:

Frage wie gestellt.

Der erste Hinweis wird wie folgt geändert:

Neben der Empfehlung für eine dieser genannten Schulformen spricht die Grundschule auch immer gleichwertig eine Empfehlung zum Besuch einer Gesamtschule oder einer Sekundarschule aus.

Der zweite Hinweis bleibt bestehen.

Frage 4 wird wie folgt geändert:

An welcher Schulform würden Sie Ihr Kind gerne anmelden, unabhängig davon, ob diese Schulform wohnortnah tatsächlich vorhanden ist? (die Namen der Schulformen folgen)

Der erste Hinweis wird ersatzlos gestrichen. Der zweite Hinweis bleibt bestehen.

Frage 6 wird ersatzlos gestrichen.

Begründung der Dringlichkeit:

Aufgrund der Tatsache, dass vor der Sommerpause keine weitere Ausschusssitzung terminiert ist sowie dass die Elternbefragung bereits in der ersten Septemberwoche durchgeführt werden soll, ist eine weitere Beratung im Ausschuss nicht mehr möglich.

Sowohl daher als auch durch den postalischen Eingang der Mitteilung am 8. Juni 2012 ist das Mittel des Dringlichkeitsantrages geboten.

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I